Linola Forte Shampoo

 Linola Forte Shampoo 

Moin Ladies,
als ich letztens beim Arzt war, habe ich der bezaubernden Ärztin ein 15ml- Pröbchen des
„Forte Shampoos“ von Linola aus den Rippen geleiert.

Linola Forte Shampoo mit wertvollen Linolsäuren ist

  • juckreizlindernd
  • besonders mild
  • ohne Silikone

so verspricht es zumindest die Tubenaufschrift und „ist abgestimmt auf die speziellen Pflege-Bedürfnisse
juckender, trockener oder zu Schuppenflechte neigender Kopfhaut“ ergänzt die Produkterklärung auf der Homepage www.Linola.de.

Ich kenne Linola schon seit meiner Kindheit, wir hatten stets eine Kliniktube „Linola Fett“ in unserem Haushalt, weil ich immer so trockene Haut hatte.
Nunja, sicher habe ich daher ein gewisses Vertrauen in die Marke.
Das ist wohl so ähnlich wie mit Nivea.

Die Originalgröße kostet um 11.- Euro/200 ml.

Praxistest

Beim ersten Testen war ich nicht erstaunt, dass es sich um ein transparentes Shampoo handelt.
Wenn man nichts sieht, können auch keine fiesen Inhaltsstoffen enthalten sein, denke ich dann.
Und zwar genauso, wie die Industrie das von mir erwartet.

Also habe ich schnell mal bei Codecheck, dem Lieblingstool von testgitte70  (http://testgitte70.blogspot.de/) die Inhaltsstoffe nachgeschaut und,
was soll ich sagen, alles im „grünen“ Bereich.

Man braucht nur relativ wenig Shampoo, um eine ordentliche Schäumung zu erreichen.
Das Shampoo hat auf der Kopfhaut einen kühlenden Effekt, so in Richtung ätherische Öle.
Tatsächlich ist Menthol im Produkt enthalten.

Wer Kinder hat, kennt sicher das „Weidenrinden Shampoo“ von Rausch, was man gerne zur Vorbeugung von Läusen empfiehlt. Ich finde, in diese Richtung geht das Ganze.

Der Duft ist auch dezent mentholig.

So, nun haben wir noch das Thema „Silikonfrei“. Das ist super.
Schlecht ist nur, dass danach die Haare schlechter kämmbar sind.
Die Silikone, die in den meisten Shampoos enthalten sind,  kitten die brüchigen Haare und dann rutscht Kamm oder Bürste nur so durch.

Meine Haare waren trotz „fehlender“ Silikone gut kämmbar, allerdings habe ich auch kurze Haare, daher kann ich nicht für lange Haare sprechen.

Fazit: 
Ein überzeugendes  Produkt, insbesondere für diejenigen, die mit trockener Haut zu tun haben.
Ich bin mir nicht sicher, ob für mein Verständnis Menthol in einem als „mild“ ausgelobten Shampoo so richtig passt. Ätherische Öle sind mitunter doch recht reizend. Das wäre dann auch mein einziger Kritikpunkt.

Wenn ihr professionelle Haarpflege mögt, dann empfehle ich euch unbedingt mal einen Blick bei  Libuté reinzuschmeißen.
Dort gibt es zum Ausprobieren die Libuté Bags, zum Preis von 5-6 Euro.
Das sind prall gefüllte Beutel mit Haarpflege-Minis zum wirklich sensationellen Preis.
Für den Urlaub auch toll geeignet.
Die Versandkostenfreiheit beginnt bereits bei 15.- Euro!

  

Das könnte Dich auch interessieren
Es gibt Neuigkeiten von Nivea. Und - wie ich finde - sehr schöne. Seit über
Der Sommer steht in den Startlöchern und wenn man selbigen nicht in heimischen Gefilden verbringen
Hach, Kinder! Meine Tage sind gezählt..... man kann die Tage sogar bereits an einer Hand

6 thoughts on “Linola Forte Shampoo

  1. Ich habe nun mittlerweile sowohl das Forte, als auch das normale Shampoo getestet. Für meinen Fall kann ich sagen, beide Shampoos sind meine Favoriten gegen trockene Kopfhaut und meiner Meinung nach die besten auf dem Markt.

  2. Danke für die Vorstellung. Leider mag ich nicht wenn etwas ein bisschen nach Menthol riecht. Ich finde es schwierig ein gutes Shampoo zu finden. Jetzt habe ich 2 zu Hause, die darauf warten, probiert zu werden. Bis dahin wird kein neues Shampoo gekauft, ich neige dazu das Badezimmer voll mit Produkten zu haben 😉
    Lg

    1. Liebe Shoppinqueenforever, danke für Deinen Kommentar. Ich mag es auch lieber in der Duftlampe oder im Erkältungsbad "mentholig". Stellst Du die beiden Shampoos auf Deinem Blog vor? Liebe Grüße

  3. Vielen Dank für die Vorstellung des Shampoos. Du hast es so authentisch geschrieben, das ich die Frische auf der Kopfhaut direkt spüren konnte… Hätte den Codechecker auch gerne einmal ausprobiert, konnte ihn bei Testgitte allerdings nicht finden. Gibt es dazu einen Link?
    LG, Britt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.