Glossybox Juli 2015 – Vive la France – Edition

Tja, ihr kennt das.
Man bestellt Champagner und bekommt die Hausmarke. Man will Austern essen, aber es gibt Miesmuscheln.
Ich will nicht pathetisch klingen, aber ein bisschen mehr Moulin Rouge, Cote d`Azur, amour, Paris, Chanel oder wenigstens Schantalle hätte es ruhig sein dürfen, oder?

Zumindest hätte ich mit ein bisschen mehr Pomp gerechnet, als vollmundig die Glossybox Juli 2015 – Vive la France – Edition angekündigt wurde.
Im Grunde feiern wir mit der Box den französischen Nationalfeiertag, den die Franzmänner am 14.7. eines jeden Jahres begehen. 

Insgesamt ist die Box solide, irgendwie auch französisch, aber sie ist kein bisschen „Moulin Rouge.“
Dabei muss ich sagen, dass ich das Design der Box, und das erwähne ich nicht oft, wirklich fantasievoll finde. Tres chic, mesdames.

L`Oréal Elvital Sun Defense Shampoo 2,99 Euro / 250ml
Dass das Prachtexemplar bereits in der Pinkbox Juni 2015 war, kann ja nun wirklich nicht das Problem von Glossybox sein.
Ich muss sagen, dass ich mich immer wieder freue, saisonal passende Produkte in der Glossybox zu haben.
Wenn ich es nicht akut benötige, schadet es auch im Herbst nicht. Auch da knipst Petrus die Sonne an. Das Shampoo soll nämlich vor Austrocknung schützen, intensiv pflegen und hat einen UVA und UVB – Filter. Kein Grund für Gemotze.
Lollipops Délicieuse Lippenbalsam 4,95 Euro / 10ml
Das ist das Sneak Peek Produkt, also das Produkt, was im Vorfeld schon verraten wurde. 
Es ist in jeder Glossybox Juli 2015 enthalten. Erstaunlicherweise roch die ganze Box leicht süßlich, was offensichtlich wirklich dieser kleine Lippenbalsam „ausgedünstet“ hat. 
Er ist sehr angenehm auf den Lippen, hat einen Applikator ähnlich dem dieser klassischen Blistex Lippenpflegestifte:
Ein echt niedliches Produkt, und passt tatsächlich toll zum Thema, wie ich finde.
Eau Thermale Avène 50ml / 2,95 Euro 
Ich mag Avène, und ich mag das Thermalwasser. Ist auch irgendwie französisch. 
Von der Produktauswahl finde ich es aber nicht besonders originell. Es ist recht häufig in Beauty -, ja sogar in Apothekenboxen zu finden. Im beiliegenden Heft sind die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten aufgeführt, z.B.
  • Erfrischen
  • Als After Sun Spray
  • Nach der Rasur
  • Nach dem Sport
  • Während der Reise
  • Nach der Gesichtsreinigung
 Comodynes Selbstbräunungstuch 
Ein Produkt, das nicht im Heft aufgeführt ist und ich somit als Zugabe verstehe. Ich trau mich da ja immer nicht so recht ran, weil ich glaube, ich „vermassele“ es. Wie ich mich kenne, werde ich aber eher eine Scheckigkeit riskieren, als dieses edle Tuch wegzuschmeißen. 
Oder ich mogele das einer Verlosungsbox unter, hihihi…. nein, was bin ich wieder keck. 

Yves Rocher Sérum Végétal Creme 50ml / 22.- Euro (in Wirklichkeit 11.- Euro)
Mondieu! Mein alter Freund und Kupferstecher Yves ist in der Box vertreten?!?! Das ist in all der Zeit, in denen ich über Boxen berichte, das erste Mal. 
Gerade habe ich hier auf meiner Facebookseite einen kleinen wehmütigen Post über alte Zeiten und den ersten Kosmetikdealer meines Lebens (Überraaaaaaschung: Es war der Yves Rocher) berichtet und schwups, schon ist ein Produkt vom Alten in der Box. 
Wenngleich das Produkt gut zu mir passt, wären meine Favoriten natürlich Produkte aus der großartigen Monoi oder Hammam-Serie gewesen. Verdammichnochmal. 
Monoi hätte doch auch toll zum Sommer gepasst, oder? 

Achtung, kleiner Tipp: Mit dem Code „Glossy2015“ bekommt ihr 5.,- Euro Rabatt ab einem Bestellwert von 25.- Euro bei Yves Rocher, also, schnell ran an die Buletten!
Manna Conditioning Lash Primer 21,30 Euro / 4g

Ein klassisches Produkt aus der Kategorie „Braucht kein Mensch- muss ich haben“. 
Diesen Lash Primer aus der Glossybox Juli 2015 kann man sowohl als Wimperntuschenbasis nehmen, als auch als Kur über Nacht. Wenn ihr den Lash Primer unter die Wimperntusche auftragt, müsst ihr einige Minuten warten, bevor ihr euch die Wimpern schwarz anpinselt, sonst gibbet Geschmiere. 
Als Kur über Nacht finde ich den Primer ebenfalls eine tolle Idee. 
Mein abendliches Pflegeritual könnte ich gerne bis morgens vier Uhr ausweiten. Das entspannt mich immer so.

Fazit:
Ich gebe zu, ich habe mir die Glossybox Juli 2015 Vive la France – Edition irgendwie etwas weniger mainstreamig vorgestellt, beispielsweise mit einem knallrotem Lippenstift, einem betörendem Parfum-Mini, eine Luxusmarken-Probe, Körperspray von L´Occitane de Provence, sowas in der Richtung. 
Dennoch bin ich zufrieden, ich kann alle Produkte gut gebrauchen. Für 15 .- Euro ist das doch immer noch eine solide Auswahl.
Nicht gerechtfertigt sind für mich so manche Kommentare auf der Facebook Seite von Glossybox. Lasst mal die Kirche im Dorf, Leute!
Ihr könnt die Glossybox  hier bestellen oder untersützt meinen lustigen, kleinen Blog, indem ihr über meinen persönlichen Empfehlungslink bestellt.
Hierfür
erhalte ich dann ein paar Glossydots und somit erleichtert ihr es mir,
weiterhin über diese und andere Boxen zu berichten.

Übrigens: Kennt ihr meine Seite „Meine Boxen Empfehlungen„? Hier könnt ihr jede Menge unboxings und andere Fakten über Beauty und Foodboxen lesen!

Die Glossybox August 2015 wird das Thema „La dolce Vita“ haben!! Es bleibt spannend!!

Wie gefällt Euch die Glossybox Juli 2015?

 Eure Caren

Enthält Partnerlink


18 thoughts on “Glossybox Juli 2015 – Vive la France – Edition

  1. Mal abgesehen von französischen Produkt- oder Firmennamen, paßt für mich nur der Lippenbalsam zum Motto der Box!
    Ich hätte auch eine Parfümprobe und mindestens einen Lippenstift oder Nagellack in einem dekadenten roten Farbton erwartet! 🙂

  2. Hey Caren,
    danke für deinen Beitrag zur GLOSSYBOX Vive la France Edition. Es macht mir immer Spaß deine Beiträge zu lesen. Dein Feedback wurde aufgenommen! 🙂
    Hab ein schönes Wochenende & stay glossy <3
    Kira von GLOSSYBOX

    1. Vielen lieben Dank, Kira, ich finde es klasse, dass ihr Euch die Mühe macht, die Blogposts auch zu lesen !

  3. Das Beste ist absolut die Box. Der Rest ist ok, aber halt ok.
    Das Lippenbalsam sieht noch ganz schön aus, aber ich stimme dir absolut zu – alles zusammen ist nicht so spektakulär für solch eine groß angekündigte Spezial-Box.
    Liebe Grüße, Katrin

  4. Hallo meine Liebe, ich habe fast die Gleiche wie Du, nur mit NoxiDoxi-Serum statt Yves Rocher. Als ich gestern die ersten Posts gesehen hatte, war ich ja nur mäßig begeistert. Hihi, ich musste ja mal grinsen, denn Yves war auch mein Start in die Kosmetikweilt. Ich finde es total witzig, dass der jetzt auch mal in einer Box "auftaucht". Mit seinen Produkten war ich überwiegend zufrieden, bin aber in den letzten Jahren etwas von abgekommen. Mit dem Balsam hatte ich auch "Glück", meiner ist gut gefüllt; den Duft finde ich einfach wunderbar! 🙂 Von dem Spray habe ich jetzt mittlerweile das dritte (!) Fläschchen, dito mit den Tüchern (na ja, war "nur" eine Probe). Wag Dich ruhig ran an den Selbstbräuner; Übung macht den Meister. Sehr gespannt bin ich auf diesen Primer; so was hatte ich vor Jahren schon mal von Revlon, hatte mich damals aber nicht so überzeugt. Na ja, und das Shampoo, willkommen im Club (hihi). Ich habe meine erste Flasche gerade dieser Tage zum Einsatz gebracht und Nachschub kann ja nicht schaden (wobei jetzt ein Conditioner oder eine Kur natürlich das i-Tüpfelchen gewesen wäre, na ja). Tja, Du hast schon Recht; etwas mehr Flair hätte vielleicht nicht geschadet, andererseits finde ich es für 15 € vollkommen okay. Und Heft und Box sind auch schon schön. Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal, Ulrike 🙂

    1. Hach Ulrike, ich finde es toll, dass du immer so eine positive Einstellung hast! Ich werde mich mal an das Selbstbräunungstuch herantrauen! Liebe Grüße Caren

  5. Hallo Caren,

    ich hüpf doch gleich mal auf deine tolle Seite und bedanke mich nochmal für deinen netten Kommentar. Natürlich hab ich dich auch gleich hinzu gefügt. (Allerdings als Joyful Food, bei mehreren Blogs von Blogger blöd gemacht) Du hast ja die Box schon. Meine lässt noch auf sich warten. Sieht jetzt nicht übermäßig spannend aus. Ist meine 3. Ich finde das Shampoo auch ein wenig unangebracht. Ich hätte gerne mehr Produkte, die man sich jetzt selbst nich so schnell kaufen würde. Ps. Auch deine Bilder sind Hammer!
    LG, Steffi
    von Just Gorgeous

    1. Hallo Caro, gut, außer, dass die Herkunftsmarke des Shampoos französisch ist, ist dass Produkt nicht sehr französisch. Trotzdem finde ich, dass man das Shampoo sehr gut gebrauchen kann. Insgesamt hätte ich mir aber auch weniger mainstream gewünscht. Liebe Grüße Caren

  6. Hallo Caren,
    also ich hab genau die gleiche gekriegt wie du. Ich bin eigentlich meistens sehr unkritisch, aber das ist mit Abstand die unglamouröseste (schreibt man das so? Sieht komisch aus, egal) Box, die ich in über zwei Jahren erhalten habe.
    Klar kann man Shampoo immer gebrauchen, aber so eins in der glossybox? Das ist wie Milch und Eier in einer foodbox, das sind Sachen, die man sich eh kauft, deshalb abonniert keiner die Box.
    Das Thema Frankreich finde ich total an den Haaren herbeigezogen, fast jedes Motto hätte genauso gut oder schlecht gepasst.
    Egal, abgehakt.
    Was wohl im August drin ist?
    Grüße

  7. Ich habe auch zuerst über die Box gemecker nachdem ich ein Bild von dem Inhalt sah. Nachdem ich mich aber ausgiebiger mit den Produkten beschäftigt habe fand ich raus , dass ich bis auf das tanning Tuch ja recht alles benutzen kann 🙂 vor allem der süße lipbalm ist wundervoll 🙂 lg

  8. Dein Text ist sehr witzig geschrieben :). Zu deinem Facebook Post muss ich noch erwähnen :15€ sind auch Geld!
    Finde die Box nun nicht speziell und schade ,dass wenig dekoratives dabei ist. Aus diesen gründen habe ich keinerlei Boxen abonniert. Liebe Grüße

    1. Hallo liebe Kim, natürlich sind fuffzehn Euro viel Geld, auch für mich. Dennoch haben manche Leute (auch ich) oft überzogene Erwartungen. Es muss ja auch alles finanzierbar sein, irgendwie will Glossybox ja auch daran verdienen. Ich stimme dir zu, dekorative Kosmetik kam tatsächlich etwas kurz in dieser Box! Liebe Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.