Etepetete Biobox

Vor einiger Zeit habe ich euch kurz auf meiner Facebookseite berichtet, dass es eine Gemüseretterbox von einer Firma namens Etepetete Bio gibt.

Wie belieben?“ werdet ihr euch nun fragen. Deswegen erkläre ich das Konzept einmal:

Biogemüse, dass nicht der Norm entspricht und somit nicht in den Handel gelangen darf, kann von uns gerettet werden. 

Wie das?

Etepetete verschickt je nach gewünschtem Intervall: jede Woche, oder alle zwei , drei oder vier Wochen eine 5-Kilo Box dieses Gemüses von überwiegend regionalen Partner-Bio-Höfen.  
Kostenpunkt: 19,90 Euro. Das entspricht einem Kilo-Preis von durchschnittlich 4.- Euro.


Angeliefert wird deutschlandweit Freitags zwischen 9 und 12 Uhr.  

Fangen wir mit dem Kundenservice an:
Ich habe eine Box bestellt und dann gemerkt, dass ich am Liefertermin auf den Weg in den Kurz- Urlaub bin.
Nach meiner mail mit der Bitte, den Liefertermin um eine Woche nach hinten zu verschieben, kam leider nur eine Standard -Antwort. Man könne seinen Liefertermin im Kundenkonto selbst anpassen. Ging aber nicht mehr, daher griff ich zum Telefon.
Man sagte mir die Verschiebung des Liefertermins zu. Puhh, zum Glück. Nicht.
Die Box kam eine halbe Stunde vor Abfahrt in meinen Kurzurlaub.
Mehr als ärgerlich, zumal frischer Blattsalat und Tomaten in der Box enthalten war.
Das hat schon mal nicht geklappt. Nächstes Mal ziehe ich dir die Ohren lang, Bursche.


Die Box:

Sehr sinnvoll mit Trennpappen geschützt.
Ich konnte die Box nach Anlieferung natürlich nur kurz checken und fotografieren.

Die Lieferung kam pünktlich, die Auswahl fand ich klasse, auch die versprochenen 5kg wurden geliefert. Alles in Ordnung.

Ärgerlich: Zwei von vier Tomaten waren matsch, ebenso eine von zwei Orangen, die welken äußeren Blätter des Salates kann ich verkraften.
Dennoch: Krummes Gemüse heißt nicht, dass ich matschiges Gemüse haben möchte. Ich konnte nun auch nicht mal eben eine Tomatensuppe kochen, da ich auf dem Sprung war.
Unglückliche Umstände.

Folgendes Gemüse befand sich in meiner Etepetete Bio Gemüseretterbox:

Steckrübe: 400g
Knollen-Sellerie: 400g
Pastinake: 250g
Möhren: 700g
Kartoffeln: 1200g
Zitrone: 320g
Orange:  350g
Tomaten: 630g
Salat: 250g
Spargel: 500g

Und was macht man so damit?

Die Möhren habe ich zum Beispiel karamellisiert:

Dazu ein Kartoffel-Pastinaken-Püree (Mutti stampft noch selber):



Fazit:
Nach wir vor finde ich die Gemüseretterbox ein ganz tolles Konzept, was ich unbedingt unterstützenswert finde.
Wenn man die Etepetete Bio Seite genauer studiert, kann man sehen, dass viele der Partner Demeter-Höfe sind. Demeter gilt als die Königsklasse der Bio-Zertifizierungen und ist für mich das absolut Beste. Das finde ich, muss man unbedingt hervorheben.
Der Kundenservice hat leider nicht funktioniert. Wenn Bestellungen nicht mehr zu ändern sind, dann hätte man mir das sagen können und ich hätte die Box noch meiner Nachbarin in den Arm drücken können.
Das war so kurzfrisig definitiv nicht möglich. Auch das Matsch-Gemüse hat mich geärgert, allerdings drücke ich hier nochmal beide Augen zu. Gut fand ich generell die Auswahl, auch, dass erklärt wurde, warum Spargel in der Box war. Antwort: Retten geht vor Regionalität.
Der Spargel war ein Highlight für mich.
Pluspunkt: Ein liebevoller Beileger und sogar Rezeptvorschläge. Ich freue mich auf die nächste Box und hoffe, dass diesmal als krumm, aber heil ankommt.

Eure Caren

10 thoughts on “Etepetete Biobox

    1. Hallo Euredike, schön, von dir zu hören. Ja, ich hatte einige Etepetete Boxen, allerdings konnten mich -trotz des tollen Konzepts – Qualität und Zusammenstellung nicht überzeugen. Mittlerweile abonniere ich wieder eine Biokiste von einem regionalen Anbieter. Liebe Grüße Caren

  1. na von dir möchte ich nicht die ohren lang gezogen bekommen! lieber nicht!!!
    ich muss gestehen, dass ich obst und gemüsen nie bestellen würde, das ist mir doch etwas zu heikel und ich kaufe es lieber frisch.
    liebe grüße!

    1. Du hast aus berechtigten Gründen Angst. Mein Ohrenlangziehen kann sehr schmerzhaft sein. Außerdem mache ich dann immer Asamboarding.
      Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Lieferdiensten gemacht, auch in diesem Bereich mag ich einfach gerne die Überraschung! Liebe Grüße Caren

  2. Hallo liebe Caren, Dankeschön für Deinen interessanten Erfahrungsbericht 🙂
    Mein Einkauf besteht ja bereits seit vielen Jahren zu deutlich über 50% aus Öko- und Bio-Produkten, bei Obst und Gemüse zu über 90%.
    Da ich aber auch gerne Neuss ausprobiere, habe ich mich über Deine Infos sehr gefreut. Die Idee, die dahinter steht, finde ich wirklich Klasse!
    Ich selbst kaufe natürlich auch sehr viele Lebensmittel online, da ich hier in meinem Einzugsgebiet nur bedingt passende Einkaufsquellen finde. Generell fällt mir immer wieder auf, dass – den Lieferservice betreffend – dies mit dem jeweiligen Logistiker steht – oder – leider – eben auch fällt. 🙁 Dies geht bei mir sogar soweit, dass ich bestimmte Anbieter nicht nutze – aus genannten Gründen (obgleich ich es gerne täte).
    Falls Du in dieser Richtung interessiert sein solltest, kann ich Dir den Anbieter "Lebe Gesund" sehr ans Herz legen. Ich kaufe dort seit sehr vielen Jahren, früher analog, seit etwa zehn Jahren über den online-Shop.
    Produkte und Lieferservice (DHL und DPD) sind topp, fünf Sterne sozusagen.
    Jedenfalls habe ich mich über Deien Artikel sehr gefreut, gerne in Zukunft mehr davon .) Ich werde die Seite jetzt mal gleich inspizieren.
    Dir wünsche ich einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße 🙂

    1. Ich habe mir den Shop "Lebe gesund" mal angeschaut. Dire Boxen sehen sehr vielversprechend aus, vielleicht teste ich die mal. Lieben Dank für deinen Tipp! Ein wunderschönes Wochenende, Caren

  3. An für sich finde ich das Konzept klasse. Für mich persönlich wäre die Box allerdings nichts, da die Küche nicht mein "Zuhause" ist. Mein Mann kocht (fast) immer 😉
    Schade dass es mit dem Kundenservice nicht geklappt hat.
    Liebe Grüße
    Yasmin

    1. Hallo Yasmin, ich bin gespannt auf die nächste Box, vielleicht klappt dann alles gut. Viele Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.