Lancome Hydra Zen

Vor gar nicht so langer Zeit gab es im ZDF einen Bericht, und zwar  „Der große Kosmetiktest“. Vielleicht hat ja einer von Euch die Sendung gesehen.
Unter anderem wurden vier Cremes über einen gewissen Zeitraum wissenschaftlich getestet: Balea Beauty Effect, Nivea Cellular, Lancome Hydra Zen und Chanel Le Lift.

Folgende Mess-Ergebnisse wurden bei den Cremes herausgearbeitet:

Faltenreduktion:

  • Balea: 16%
  • Nivea: 14%
  • Lancome: 24%
  • Chanel: 25%

Verbesserung der Straffheit

  • Balea: 13%
  • Nivea: 20%
  • Lancome: 21%
  • Chanel: 30%

Eine der interviewten Damen war von der Lancome Hydra Zen dermaßen begeistert, dass ich die Creme bereits vor Ende der Sendung im Warenkorb eines Online Shop meines Vertrauens hatte.

Zwar war die Chanel Creme in der Kategorie Straffheit noch einen Ticken besser, dafür ist sie aber auch nochmal teurer.


Ich benutze die Lancome Hydra Zen schon eine ganze Weile und ich finde sie so toll, dass ich euch einfach darüber erzählen muss. Ich habe vorher noch nie von dieser Creme gehört. Der Markt der Pflegecremes ist einfach zu groß, als dass man immer alles mitbekommt.

 

Die Anwendung:

Die Creme ist weiß und es gibt sie in der 30ml und 50ml Einheit. Ich habe zu Testzwecken die günstige 30ml -Variante gewählt, die in einem schlichten Tiegel daherkommt. Es gibt die gleiche Variante auch in einem schönerem Tiegel. Mir war es erstmal wichtig, diese Creme möglichst günstig zu testen. Die Lancome Hydra Zen duftet dezent.

 

Ich habe die Lancome Hydra Zen sehr gut vertragen und ich habe auch das Gefühl, dass sie meinen ersten Fältchen gut entgegenwirkt. Von der Konsistenz ist sie recht leicht und gefällig im Auftrag. Sie zieht gut ein und hinterlässt einen dünnen Film, der für das pflegende Gefühl sorgt. Insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden.

Inhaltsstoffe:

Ihr ahnt es wahrscheinlich schon: So ganz ohne Silikonöl geht es auch hier wieder nicht. Da der Inhaltsstoff jedoch erst an achter Stelle steht, ist davon auszugehen, dass die Creme nicht überwiegend daraus besteht, und das sollte für das Beruhigen des Gewissens reichen, nicht wahr?

 

Fazit:

Ist definitiv ein Nachkaufprodukt. (Edit 19.03.2017: Mittlerweile habe ich sie schon mehrfach nachgekauft, unter anderem auch die Nachtcreme und ich bin nach wie vor begeistert!)  Ich finde, die Lancome Hydra Zen Anti-Stress ist eine ehrliche Creme. Sie tut meiner trockenen Haut gut und versorgt sie gleichermaßen. Sie duftet dezent und angenehm, der Tiegel ist hochwertig aus Glas und der Preis ist für diese – doch sehr hochwertige Marke – noch gerade eben moderat. Es gibt zudem noch einige andere Produkte der Hydra Zen – Serie.

Ihr bekommt die Lancome Hydra Zen Ant Stress Creme sehr günstig (30ml etwa 23,50 Euro / 50ml etwa 39,95 Euro) bei point-rouge.de. Die Chanel Le Lift habe ich „günstig“ in der 50ml – Größe für 98,95 bei Parfumdreams gefunden. Die Balea Beauty Effect findet ihr für etwa 6.- Euro im DM und die Nivea Cellular für ca. 14.- Euro im Drogerimarkt.

Kennt ihr die Lancome Hydra Zen?

 

 

Enthält Partnerlinks

 

11 thoughts on “Lancome Hydra Zen

  1. Liebe Caren, diese Sendung vom ZDF hatten mein Mann und ich auch gesehen. Ich kenne die HydraZen Linie schon eine Weile, aber nur vom Ansehen. Mein Mann sagte mir auch noch, dass ich mir die Creme kaufen soll. Ich hatte jetzt so viele andere 'Sachen', dass ich sie ganz vergessen hatte. Heute hatte ich erst mal wieder richtig Zeit in Deinen schönen, unterhaltsamen Blog zu schauen. Vielen Dank, dass Du mich durch Deinen tollen Testbericht an diese Creme erinnert hast. Ich werde sie mir bei dem o.a. Shop bestellen, ist ja wirklich sehr günstig für eine Marke wie Lancome, vielen Dank für Deinen Tipp. Ich sehe schon, ich muss wieder öfters in D e i n e n Blog schauen ( hatte vor einigen Tagen mal auf die 'Schnelle' in einem anderen Blog was geschrieben und bin da auch noch böse in ein Fettnäpfchen getreten, ich muss jetzt so darüber schmunzeln, wäre mir bei Dir sicher nicht passiert, aber es gibt auch Blogger, da darf man keinen 'ungeplanten' Einwurf schreiben, ich hätte mich da auch noch entschuldigt, aber die Antwort dort an mich hat mir gesagt lass es sein – nur mal so am Rande.) Ganz liebe Grüße Kristina

    1. Hallo Kristina, erstmal möchte ich mich bei dir bedanken, dass du so fleißig kommentierst und wieder bei mir reingeschaut hast, das ehrt mich sehr! Gönn dir ruhig mal einen kleinen Tiegel der Hydra Zen, vielleicht auch erstmal die günstige 30ml – Variante, zum Probieren ist es eine sehr anständige Größe. Ich wechsele ja ohenhin gerne, da möchte ich gar nicht so große Tiegel haben. DIR würde ich jedes Fettnäpfchen verzeihen! Bleib einfach bei mir! Liebe Grüße Caren

  2. Hallo Caren!
    Sehr schöne Produktbewertung 🙂 . Leider braucht meine Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern die richtige Mischung aus Feuchtigkeit und Fett, die in den wenigsten Produkten zu finden ist. Meist trage ich, vor allem im Winter, so etwas wie diese Creme UNTER einer reichhaltigen Creme. Falls mir mal die entsprechenden Produkte ausgehen sollten, klingt diese Hydra Zen durchaus interessant.
    Liebe Grüße, Bloom Fira

    1. Hallo Bloom, ich nehme gerade eine sehr reichhaltige Creme von Declare, also als Nachtcreme Hattest du von der Marke schon mal eine Creme probiert? Eine reine Feuchtigkeitscreme reicht mir zumindest im Winter auch nicht. Liebe Grüße Caren

  3. Hallo liebe Caren, Dankeschön für Deinen interessanten Erfahrungsbericht. Diese Sendung hatte ich damals teilweise, jedoch nicht zu Ende gesehen. Bist Du auch immer so spontan? Wenn ich irgendetwas Gutes oder Tolles sehe, muss ich es auch immer gleich haben, haha. Schlimm, oder? Na ja. Diese Creme kenne ich nicht, habe aber im Allgemeinen mit Lancôme auch immer nur gute Erfahrungen gemacht. Aber es ist doch interessant, dass diese Produkte tatsächlich wirksam sind, auch wenn manche Wissenschaftler/Dermatologen etwas Anderes behaupten. Also doch nicht alles Augenwischerei! Das ist sehr gut zu wissen. Caren, ich wünsche Dir weiterhin eine schöne Woche, bis demnächst 🙂

    1. Naja, ich bin nicht immer so spontan aber die Creme musste ich einfach mal selber probieren. Ich hatte vorher noch nie was davon gehört und freue mich auch immer über neue Tipps. Ganz liebe Grüße Caren

  4. Hallo Caren, leider habe ich den Bericht nicht gesehen. Aber wenn diese vier Pflegeprodukte gleichwertig getestet wurden, finde ich das schon weit hergeholt! Die Chanel Le Lift hat, wie der Name schon sagt, eine völlig andere Wirkung als die HydraZen von Lancôme. HydraZen steht für Feuchtigkeit und Beruhigung. Dass diese in der Verbesserung der Straffheit so super abschneidet, spricht für die HydraZen 🙂
    Falten werden durch intensive Versorgung mit Feuchtigkeit sowieso gemildert.
    Ich hoffe, das wirkt nicht belehrend 😉
    Liebe Grüße Katharina

    1. Hallo Katharina, ohne Wow-Ergebnisse wären solche Sendungen auch nicht interessant. Natürlich geht das ein Stück weit auf Kosten der Logik. Betrachtet man die Cremes isoliert voneinander, ist es ja dennoch ein Ergebnis, dass einem zum einen oder anderen kauf bewegen kann. Die HydraZen ist tatsächlich empfehlenswert.
      Sei lieb gegrüßt Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.