Glossybox Blogparade – Festival Essentials

Ihr wolltet es nicht anders. Jetzt habt ihr den Salat.Lisa „Shelly“ Schell, von Glossybox, hat mich explizit aufgefordert, meinen nutzlosen Senf zu meinen „Festivals Essentials“ dazuzugeben. Hier kommt ihr zu allen Infos zur Blogparade.

Aber bitte:
Kommen wir zu meiner Packliste:

1) Keine Padie ohne Padie-People.
Dr. Caren Genthner-Kappesz, ihres zeichens CEO von Glossybox und meine Namensvetterin.

Bootcamp neuer Arbeitsplatz: Wo sind die Toiletten? Wie funktioniert der Kopierer? Wer hängt mit wem zusammen? Egal, ob Auskehrer oder Chief Inspector: beim neuen Job ist der kleinste Pimmelkram erstmal eine große Herausforderung.
Damit Caren sich vom Stress der ersten Monate bei Glossybox, dem kichernden Weiberhaufen, dem noch lauwarmen Bürostuhl des charismatischen Charles „Charlie“ Abercron, dem nerdigen Controller, den durchwachsenen Scorecards, dem Duft-Overload im Büro und den sperrigen Kooperationspartnern erholen kann:
Caren, vergiss die grünen Smoothies und hau die Overnight Oats in die Ecke. Ich hole den Ouzo:
Wir wollen fliegen!
Desweiteren sollte dabei sein: Caren Miosga

Bildquelle: Glossybox. Verfälscht mit Brille und Blume

2) Viel Alkohol. Das ist wichtig, weil man andere Essentials gar nicht mehr braucht.
Zum Beispiel Duschgel, Deo und Lippenstift: Mir doch egal.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man dann selbst gänzlich unbekannte Lieder, auch nie gehörte,  spielend leicht mitsingen kann. Das geht natürlich nicht mit dem Nationalgetränk des Landfrauenverbands, dem Hugo.
Da muss man die Stimmbänder schon mal mit mehreren Ouzos erstmal desinfizieren und mit ein paar Pils ölen. Dann läuft das schon.

 

3) Schlafsack und Zelt: Irgendwo muss man seinen Rausch ja ausschlafen. Da kommt natürlich nur einer der grandiosen Schlafsäcke des ebenso grandiosen Markus Wiesböck in Frage, den Grüezibag.
Als Dauercamperin mit einem fast 40 Jahre alten Wohnwagen, der die Gasprüfung für die Heizung schon lange nicht mehr bestanden hat, bin ich Kälte des Nächtens gewohnt. Ich brauche also kein High-End Zelt. Mir reicht als Zelt im Grunde ein Regenponcho, den man an der Festival-Kasse umsonst dazu bekommt.

4) Wassermelone: Bei meinem letzten Festival hatte ich die tolle Idee, eine Wassermelone mit zu nehmen. Selbige musste ich natürlich mehrere hundert Kilometer übers Festivalgelände schleppen.
Warum all meine Schulbildung? Die gelesenen Bücher? Meine bunte Auswahl an Nachrichten-Magazin-Abos? Warum nur, haben mich meine Eltern soviel gelehrt? War das alles umsonst? Warum habe ich überhaupt einen Kopf auf meinem speckigen Hals? Wie kann man nur so blöd im Kopp ein? „Denken? Nein Danke!“
Zur Strafe werde ich so lange Wassermelonen zu den anderen Carens hinschleppen, bis das Festival zu Ende ist.

5) Na gut – ein bisschen Körperpflege muss sein. Als da wären:

  • Abschminktücher, zum Beispiel von Korres
  • Duschgel, z.B. von Nuxe
  • Shampoo und Spülung in Reisegrößen
  • Deo ohne Aluminium
  • Kamm oder Bürste im Porno-Style
  • Zahnbürste aus der Drogerie
  • Zahncreme von zu Hause
  • Gesichtscreme, gescheite, wie die Biotherm Aquasource
  • BB Creme, zum Beispiel von Biotherm
  • Sonnencreme, meine liebsten sind von Douglas Sun
  • Einen schönen Duft zum Übertünchen des Schweißgeruchs
  • Rouge und Lidschattenpalette in günstig ,z.B. von BH Cosmetics

So, Kinder, mehr brauche ich nicht.
Doch, natürlich: Die aktuelle Glossybox unter dem Festival-Motto „Love, Peace & Beauty“.
Es wird in jeder Glossybox eine Probegröße des Benefit flüssigen Bronzers „Dew the hoola“ und von Nutraluxe ein Lip-Balm-Ei (ähnlich eos) enthalten sein.

Ihr  könnt sie noch hier: www.glossybox.de bestellen. Die Glossybox erscheint monatlich und kostet 15.- Euro.

Was braucht ihr für ein Festival?

 

Beinhaltet  Partnerlinks

12 thoughts on “Glossybox Blogparade – Festival Essentials

  1. Liebe Caren, ich sollte deine Beiträge nicht auf der Arbeit lesen, auffälliges Lachen ist unvermeidbar 😀 Darauf erstmal ein Becks und *PROST*. Ich war auch von "Shelly" inspiriert und habe mich heute morgen kurzerhand ins "Blogger-Paradise" zu trendy Coachella gebeamt. Ich bin so verwöhnt, ich brauch so viel Kram, aber ich muss ja auch keine Melone tragen 😉
    http://stylepeacock.com/glossybox-blogparade-meine-festival-essentials/

    Viele liebe Grüße, bring uns noch oft zum Lachen, herrlich!
    Chris

    1. Hallo liebe Chris, ja, ich habe deinen Bericht gelesen, sehr schön. Am liebsten würde ich mit allen TN der Blogparade auf ein Festival gehen. Oder zumindest zur Glossycon. Mit dir kann man bestimmt super einen Saufen gehen. Liebe Grüße Caren

  2. Liebe Caren, DANKE für diesen tollen Beitrag – unser ganzes Team hat beim Lesen herzlich gelacht! Dank dir habe ich jetzt auch einen neuen Spitznamen.. So schnell kann es gehen 😀 Wir glauben, dass ein Festival-Besuch mit dir sehr unterhaltsam wäre 🙂 Und dazu ist deine Liste toll, von nützlichen Sachen bis hin zu Produkten, die einen auch im knöcheltiefen Schlamm gut aussehen lassen – so soll das sein 🙂 Alles Liebe vom ganzen Team, Lisa

    1. Das freut mich Shelly! Es hat auch viel Freude gemacht, darüber zu schreiben. Ja, ihr könnt auf jeden Fall viel Spaß mit mir haben! Liebe Grüße an dich du das ganze Team zurück! Caren

    1. Liebe Hannah – diese Assoziation hatte ich noch gar nicht, aber du hast sowas von recht! Herzliche Grüße Caren

    1. Hehe, ja, im Moment sind die aber noch sehr teuer, aber die Festival-Saison fängt ja erst an. Liebe Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.