Alles neu bei Asambeauty?

Denjenigen unter euch, die regelmäßig Produkte von M.Asam kaufen oder zumindest regelmäßig in den Shop schauen, wird es bereits aufgefallen sein: auf www.asambeauty.com treiben sich andere Marken herum.

Andere Marken? Nunja. Eigentlich gehören die Marken

schon lange zum Asam-Konglomerat.

 

Über Asam

Asam gibt es bereits seit 1963; Ingrid und Erich Asam gründeten in diesem Jahr das mittlerweile traditionsreiche Familien-Unternehmen Asam. 1983 wurde ein Verfahren sowie eine Anlage errichtet, die die Herstellung von z.B. kaltgepresstem Traubenkernöl, Traubenzellwasser und Resveratrol als Ant-Aging Wirkstoffen ermöglichte. Damals noch von den familieneigenen Weinbergen. Im Jahr 2000 haben Mirjam und Marcus Asam mit „Vino Gold“ die wohl bis heute erfolgreichste Linie auf den Markt gebracht. 2003 haben die Asams den Teleshoppingsender HSE24 als Vertriebspartner gewinnen können. Und das offensichtlich so erfolgreich, dass auch der amerikanische Teleshoppingsender HSN Interesse zeigte und im Jahre 2005 erfolgreich die Asam-Produkte vertrieben konnte. Schlag um Schlag wurden die anderen Pflegelinien auf den Markt gebracht: Vinolift, die erfolgreiche Linie Aqua Intense, Dormacell usw. (Quelle: asambeauty.com)

Wie genau die Marken ahuhu, DMC (wird „Di em si“ ausgesprochen) und Flora Mare zu Asambeauty gestoßen sind, darüber gibt das Internet nur wenig preis. Jedenfalls gehören die Marken schon längere Zeit zum Asam-Konzern, allerdings alle mit einem eigenen Markenauftritt und einer eigenen website.

Damit ist nun Schluss: Alle „kleinen“ Marken und die „große“ und wohl populärste Marke M.Asam vereinen sich nun unter einem Dach. Man findet alle Produkte der Marken ahuhu, DMC Dermo Cosmetics und Flora Mare nun auf der website www.asambeauty.com

Eine Antwort auf meine Frage an die Asambeauty Presse-Stelle, ob es eine offizielle Stellungsnahme oder Erklärung gibt, wurde verneint.

Alles unter einem Dach

Allerdings kann man auch mit klarem Menschenverstand erahnen: Synergie-Effekte werden geschaffen und Komplexität reduziert. Die administrativen Vorgänge werden gebündelt und der ganze Verwaltungs-Apparat somit verschlankt, Kosten gesenkt. Vielleicht werden auch Personalkosten eingespart.

Nicht zu vergessen: Für den Asam-Kunden wird es „niedrigschwelliger“ gemacht, ein Produkt einer anderen, einer „kleinen“ Marke wie etwa ahuhu zu- (zu) kaufen. Ein höherer Umsatz pro Kaufakt ist also zu erwarten. Und das lässt den Gesamtumsatz steigen. Umsätze steigen + Kosten senken = gesundes Unternehmen (+ schicken Sportflitzer für den Chef).

Ob die Ströer-Gruppe, die unter anderen laut der www.exitingcommerce.de 2016 den Erwerb einer 51-Prozent-Mehrheit an dem Digital Commerce Unternehmen BHI Gruppe (zu der auch M. Asam gehörte) unterzeichnete, dahinter steckt? Zumindest liegt das nahe, denn schließlich will man von hohen Investitionen auch profitieren.

Vorteile für uns als Kunden

  • Wir müssen nur einmal Versandgebühren bezahlen
  • Bei Interesse an mehreren Marken lohnt es sich, nur ein Produkt der favorisierten Marken zu bestellen
  • Wir müssen uns nur einen Gutscheincode merken

Fazit:

Ich persönlich finde die Migration der Marken ahuhu, Flora Mare und DMC unter dem Asambeauty-Dach absolut positiv. Zwar ist es am Anfang gewöhnungsbedürftig, dass man auf der Asambeauty.com-Seite beispielsweise Flora Mare oder ahuhu-Produkte findet. Da ich aber Fan all` dieser Marken bin, fällt es mir leichter, auch nur mal ein Produkt zu bestellen, weil es sich zusammen mit Produkten anderer Marken eher lohnt. So habe ich zwar regelmäßig bei Flora Mare und Asam bestellt, aber eigentlich nie bei DMC oder ahuhu, obwohl ich die Produkte toll finde. Nun bezahle ich (im schlimmsten Fall, oft sind auch versandkostenfreie Produkte dabei – und dann ist ddie ganze Bestellung versandkostenfrei) nur einmal Versandgebühren, habe aber Produkte aller Marken in meinem Warenkorb.

Meine Favoriten

Nun verrate ich euch noch meine Favoriten, über die ich teilweise auch berichtet habe:

M.Asam: Ich liebe die Vino Gold Serie – der Duft ist einfach herrlich. Hin und wieder gibt es das tolle Vino-Gold-Bestseller-Set zum kleinen Preis. Generell sind die Peelings von M.Asam und auch das „essence of youth“ zu empfehlen. Und vieles anderes mehr.–>  Hier entlang zu den Asam-Produkten.

Flora Mare: Das Meereselixier ist ein Traum, ebenso die Tages und Nachtcreme. Auch hier gibt es ab und zu das „Auf Reisen Set“ – ein toller Querschnitt durch das Flora Mare Sortiment.–> Hier gehts zu den Flora Mare Produkten

DMC: Das DMC Falten Repair Serum und die BB Creme sind meine Favoriten–> Hier gehts zu den DMC Produkten

ahuhu: kenne ich noch wenig, aber das Amino-Shampoo ist klasse! –> Hier entlang zu den ahuhu Produkten

Was sagt ihr zum Zusammenschluss der Marken unter einem Dach?

 

 

 

Bildquellen:

„Start“ by geralt und „Hände“ by maxlkt ( Pixabay) – Asambeauty – „Du bist schön“ :Asambeauty Rest: selbst –

Enthält Partnerlinks

 

 

 

 

 

8 thoughts on “Alles neu bei Asambeauty?

  1. Ich bin schon sehr lange Fan von M.Asam Produkten und auch von HSE zu QVC mitgezogen. Im Shop habe ich natürlich auch schon gekauft, denn die Produkte sind sehr gut.
    Aber warum sieht man denn Mirjam und Markus nicht mehr gemeinsam auf Sendung?

    1. Nun schaue ich nicht immer QVC, aber es stimmt, ich habe die beiden auch lange nicht mehr zusammen gesehen. Vielleicht teilen sie sich auf, denn auch in anderen Ländern gibt es ja meines Wissens die Asam Produkte. Hast du einen Asam-Favoriten? Liebe Grüße Caren

  2. Hallo Caren, schöne Pfingsten 😀 und danke für den sehr interessanten Bericht! Was ich dich schon sehr lange fragen wollte… wie würdest du den Duft von Vino Gold beschreiben? Das Meereselixier hatte ich mal in einer Pinkbox (!), hab es aber leider so GAR nicht vertragen, meine Haut mochte es nicht. Liebe Grüße, Dani

    1. Hallo Dani, danke für deinen Kommentar. Der Duft ist grün und friscch. So wird er beschrieben: Duft-Kombination aus
      den Zitrusnoten Bergamotte, Grapefruit, Limette und Mandarine. Ich hoffe, ich konnte helfen!

  3. Liebe Caren, vielen Dank für Deinen Bericht mit diesen ganzen aufschlussreichen Hintergrundinformationen. 🙂 Ich bestelle ja erst seit dem vergangenen Jahr bei Flora Mare und M. Asam, doch war auch mir bereits aufgefallen, dass, bei Flora Mare in den Warenkorb gelegte Produkte, auch in meinem Asam-Account erschienen und umgekehrt. Auch habe ich bei beiden Unternehmen die gleiche Kundennummer.
    Natürlich wird das Unternehmen davon profitieren, doch mir kommt das ebenfalls sehr entgegen. Ich denke, es ist für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation.
    Man kennt es ja auch von anderen Anbietern, wie z.B. Yves Rocher. Daniel Jouvance wie auch Dr. Ricaud, einst selbstständig agierend, sind ja mittlerweile auch der Groupe Yves Rocher angeschlossen und auch Le Monde en Parfum bzw. Isabel Derroisné werden mit vermarktet. Gerade für diese kleineren Mitstreiter ist dies ja auch eine gute Möglichkeit, einem breiteren Publikum bekannt gemacht zu werden und davon zu profitieren.
    Eine sehr positive Entwicklung, wie ich finde.
    Ich wünsch Dir schöne Sommertage, sei lieb gegrüßt. 🙂

    1. Ich sehe es genauso wie du. Als es mit den Partner-Wunderrtüten anfing, schwante mir schon was. Ich kann es absolut nachvollziehen und gerade weil die Versandgebühren mit 5,95 Euro recht stattlich sind, freue ich mich, nur in einem Shop bestellen zu können. Liebe Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.