Mane ´n Tail Haarpflegeserie

In der vorletzten Lookfantastic Box (vor der Birthday Edition, die ihr euch übrigens hier bei Lookfantastic unbedingt sichern solltet!) war das Mane `n Tail Haarshampoo und Conditioner zu finden.
Dieses kleine Haarpflegeset führte zu großer Resonanz, und das aus einem einfachen Grund: Mane `n Tail (heißt soviel wie „Mähne und Schweif“) wurde ursprünglich für Pferde konzipiert. Nicht nur das: Die Haarpflegeserie soll der Liebling der Hollywoodstars sein. Aha. Einige von euch, unter anderem meine geschätzte Blogger-Kollegin Brigitte von Testgitte70 baten mich darum, die Mane ´n Tail-Haarpflegeserie separat vorzustellen.
Ich war absolut fasziniert von der Beschreibung der Haarpflege und konnte es nicht abwarten, sie auszuprobieren.
Heute möchte ich meinen Eindruck gerne mit euch teilen.
Das Design der Serie ist unglamourös und für mich – um ehrlich zu sein – optisch wenig ansprechend. Das sollte am Ende aber kein Kaufkriterium für eine gute Haarpflegeserie sein.
Ich gebe zu, die erste Benutzung fand unter erschwerten Bedingungen statt: Die Anwendung nach einem Schwimmbad-Besuch und entsprechend chlorverseuchten Haaren, zudem habe ich blondierte Strähnen, die naturgemäß spröder sind als Naturhaare.
Zugegeben – beides – Schwimmbad-Besuch und blondierte Haare werden bei Pferden vermutlich nicht  zur Regel gehören.
Sowohl das Shampoo als auch die Spülung sind von recht fester Konsistenz. Die Haarpflege-Serie Mane `n Tail riecht angenehm. Die Mengen, die man beim Shampoo fürs Aufschäumen benötigt und die Menge an Conditioner liegt im durchschnittlichen Bereich.
Nach der Haarwäsche und der Benutzung des Conditioners machten die Haare einen gepflegten Eindruck.
Das Ergebnis konnte mich nach dem ersten Bürsten bzw. Kämmen meiner Haare im nassen Zustand dennoch nicht überzeugen. Ich musste schon robuster zur Sache gehen, um meine Haare durchkämmen zu können und lang sind sie ja nicht.
Für unbehandelte Haare kann man die Mane `n Tail Serie sicherlich gut benutzen. Aus meiner Sicht brauchen gesträhnte bzw. blondierte Haare jedoch mehr Pflege, als die Mane ´n Tail Serie bietet.
Gerade in punkto Conditioner habe ich mehr erwartet. Fraglich bleibt, warum die Mane ´n Tail Serie die Hollywoodstars so aus dem Schlüpper reißt, die doch – zumindest nach meiner Wahrnehmung – auch nicht gerade mit Farbe, Glätteisen, Lockenstab und anderen Behandlungen geizen.
Eine weitere Haarpflege-Serie, die von Hollywoodstars gehypt werden soll, ist die Moroccanoil-Serie. Die kann ich übrigens guten Gewissens empfehlen – allerdings ist sind die Moroccanoil-Produkte auch ziemlich hochpreisig. Ich liebe und gönne sie mir dennoch ab und zu (gibt es zum Beispiel hier bei point-rouge), obwohl ich mich zunächst an den etwas schweren Duft gewöhnen musste.


Wer nicht ganz so doll in die Tasche greifen möchte und trotzdem eine professionelle Haarpflege-Serie benutzen möchte, sollte sich die Redken All soft Produkte (gibt es zum Beispiel günstig hier bei Cocopanda) anschauen. Die Redken  All soft Serie habe ich euch schon hier in einem Bericht vorgestellt.

Aus dem Drogeriebereich mag ich persönlich das sehr stark duftende (man sollte den Duft aber schon mögen) „Claudia Schiffer“ Shampoo essence Ultime. Es kostet um 5.- Euro, in der Werbung oft günstiger.

Fazit:

Schuster, bleib bei deinen Leisten. Das Mane ´n Tail Shampoo und Spülung konnte mich nicht überzeugen. Die Pflegewirkung wird bei unbehandelten Haar reichen. Bei behandelten Haaren würde ich auf andere Produkte zurückgreifen.

Wer jetzt trotzdem schon anfängt zu wiehern, der kann die Mane `n Tail  Produkte zum Beispiel hier bei Lookfantastic kaufen und ein eigenes Urteil bilden. Mich würde eure Meinung sehr interessieren.

Abgesehen davon empfehle ich euch unbedingt, die großartige Geburtstagsausgabe der Lookfantastic Box zu können, die ich euch bereits hier vorgestellt habe! Für mich einer der derzeit besten Beauty Boxen auf dem Markt.

Kennt ihr die Haarpflege von  Mane ´n Tail? Wie findet ihr sie?
 
 Enthält Partnerlinks

 

10 thoughts on “Mane ´n Tail Haarpflegeserie

  1. So, zurück aus dem Urlaub kann ich nun auch mitreden.
    Ich bin ganz deiner Meinung, das Zeug ist Shampoo und Spülung, nicht mehr, nicht weniger. Haut mich nicht vom Hocker.
    Liebe Grüsse, Maren

  2. Danke für den Bericht! Ich habe Shampoo und Conditioner selbst noch nicht ausprobiert, werde sie aber Sonntag mit den Urlaub nehmen.
    In der Lookfantastik Box war ja diesen Monat die Christophe Robin Cleansing volumizing paste, die habe ich allerdings schon ausprobiert. Obwohl ich für meine Verhältnisse eher wenig genommen habe (ca. 1 Espressolöffel bei kinnlangem Haar) war das viel zu viel, ich wusste gar nicht wohin mit dem ganzen Schaum. Das Haar fühlte sich nach dem Waschen extrem strohig an und war sehr schwer kämmbar, aber hey, das Zeug hält was es verspricht. Ich habe nur noch wenig Stylingmouse verwendet und sah aus wie professionell geföhnt. Also das Zeug ist echt klasse, das werde ich mir sicher mit der passenden Pflegespülung kaufen. Normalerweise gebe ich nicht so viel Geld für Haarpflegeprodukte aus, aber das hat mich echt überzeug. Und da es sehr ergiebig ist und mM nach eh nichts für den täglichen Gebrauch relativiert es sich ja wieder.
    Liebe Grüße, Maren

    1. Hallo Maren, danke für deinen Kommentar! ich bin sehr gespannt, wie deine Meinung zu der Serie sein wird! Das Christophe Robin-Produkt habe ich schon bei mir auf dem Badewannenrand stehen, da bin ich ebenfalls sehr gespannt! Liebe Grüße Caren

  3. Der Bericht ist interessant. Ich denke, bei Haarpflege scheiden sich einfach die Geister. Ich töne meine Haare und habe auch noch blonde Strähnchen. So bin ich z.B, von der Firma Redken gar nicht so begeistert, muss ich gestehen. Ich schwöre z.B. auf die Lavera-Serie für getöntes bzw. coloriertes Haar. Sowohl das Shampoo, als auch die Spülung und die Haarkur kann ich wärmstens empfehlen. Die Produkte sind aus dem naturkosmetischen Bereich und kosten ca. 3,99 €. Von den höherpreisigen Haarprodukten mag ich die Alterna-Caviar-Moisture Serie gerne.

    1. Die Alterna Caviar Serie liebe ich auch sehr! Vor allem das Leave in Treatment ist großartig und riecht so gut! Von Redken finde ich auch nicht alles gut (zum Beispiel Intra Force), aber die All soft gehört zu meinen Favoriten. Danke für den Tipp mit der Lavera Serie! Liebe Grüße Caren

  4. Ich bin wie gesagt wohl sehr zufrieden mit diese shampoo, obwohl meine haare blondiert sind und von daher sicherlich soviel pflege brauchen als deine strahnchen. Schade das Du nicht so begeistert bist, Ich frage mich aber ob Du wohl auf dem volume deine haaren geachtet hast weil genau das ist warum ich und vielen mit mir so zufrieden sind; weil meine dunne schlappe haaren endlich volume haben und ohne zuviel muhe in modell bleiben.
    Liebe Gruesse Talitha

    1. Liebe Talitha, danke für deinen Kommentar. Ich denke, dass sich Haarpflegeserien auch sehr unterschiedlich verhalten. Ich habe an sich sehr nutzlose, viel zu dünne Haare. Am Volumen habe ich nichts signifikantes bemerkt, allerdings müsste man die Serie vielleicht eher langfristig benutzen, um eine Veänderung zu bemerken. Liebe Grüße Caren

    1. Hochpotent, du Luder! Nein, also insgesamt gibt es sicherlich pflegendere Serien. Obwohl mich der Gedanke, der Wunder-Haarpflege für Pferde konzipiert, wirklich fasziniert hat. Liebe Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.