Jean Paul Gaultier „Scandal“ Eau de Parfum

Ich gehöre nun wirklich zu den Menschen, die sich auch mal zurückhalten können, was Einkäufe betrifft.
Das geht manchmal sogar so weit, dass ich einen 5.- Euro Artikel aus lauter Geiz nicht kaufe, mich aber tagelang darüber ärgere. Jedenfalls ärgere ich mich mehr darüber, als es die 5.- Euro wert gewesen wären.

 

Sehr selten bekomme ich aber so eine Art Kauf-Flash. Dieses Monat war es wieder soweit. Ich schmeiße das Geld mit vollen Händen heraus. Natürlich immer unter dem Vorwand, ganz dolle Schnäppchen gemacht zu haben. Is`klar.

 

Ich habe also bei Yves Rocher (hier habe ich darüber berichtet) zugeschlagen, brauchte höchstdringend noch ein paar Kleinigkeiten von Cocopanda (Bericht folgt).  Dann musste ich selbstverständlich endlich einen Adventskalender bestellen. Bei Parfumdreams.
Zu guter Letzt war ich so scharf auf einen neuen Duft, dass ich mir diesen dann auch noch bestellt habe. Über diesen Duft möchte ich heute berichten.
Es handelt sich um das Eau de Parfum „Scandal“ von Jean Paul Gaultier.

 

 

Er ist erst in diesem Jahr 2017 herausgekommen. Das Eau de Parfum „Scandal“ von Jean Paul Gaultier gibt es in folgenden Größen:
  • 30ml
  • 50ml
  • 80ml
Die 30ml Größe kostet ab 38,95 Euro, zum Beispiel hier bei point-rouge oder hier bei Flaconi und somit ähnlich viel wie vergleichbare Markendüfte. Es gibt auch Duschgel und Bodymilk von Scandal.
Der Flakon ist in einer Dose verpackt, die eine samtige Haptik hat. Der Flakon an sich hat ein schlichtes Design, der erst mit den hochgestreckten Beinen etwas provokant wirken soll.
Mein 30ml – Flakon hat die Beine übrigens nicht im Deckel integriert. Vielmehr hängen sie „nur“ als schmückendes Beiwerk am Flakon. Wer also unbedingt diesen imposanten Deckel haben will, wird sich den Duft in der 50ml bzw. 80ml Größe kaufen müssen.
Ich hätte auch lieber den Flakon mit den Beinen am Deckel gehabt, wusste aber nicht, dass es den offensichtlich erst ab der 50ml Größe gibt.
Aber Design alleine nützt ja auch nichts. Der Duft steht im Zentrum der Begierde.

 

Zu meinen Lieblingsdüften zählen ja eher etwas schwere und süßliche Düfte, manchmal mit orientalischem Einschlag.
So gehören Olympéa von Paco Rabanne (über Olympéa habe ich hier berichtet), La vie est belle von Lancome, Pomellato Nudo Amber (hier habe ich darüber berichtet) und Flowerbomb von Victor & Rolf zu meinen Lieblingsdüften.
Alle nicht gerade dezent, sondern mit „wumms“.
„Scandal“ kann sich da nahtlos einreihen.
Mancherorts im Internet habe ich schon gelesen, dass er La vie est belle ähneln soll. Das kann ich nicht bestätgen. Allerdings ähneln sich die die Richtungen der Duftnoten. Das soll heißen, wer „La vie est belle“ mag, mag vielleicht auch Scandal.

Folgendermaßen wird Jean Paul Gaultier „Scandal“ beschrieben:

„SCANDAL – ein außergewöhnlicher Chypre-Honig-Duft mit Suchtpotenzial. Die elegante Aura, die seine Trägerin im Vorbeigehen umgibt,
ist mit der verruchten Stimmung von Pigalle verflochten. Ein Spirit, den Jean Paul Gaultier so sehr liebt. Auch Frau Ministerin lässt sich von
SCANDAL verführen. Es ist mehr als ein Duft – es ist ein Hauch Freiheit. Tagsüber duftet er verführerisch frisch nach Honig mit den wunderbaren
Aromen von Gardenie und Blutorange. In der Nacht vereint sich sinnlicher und skandalöser Honig mit Patschuli. Ein Duft der süchtig macht. So gewagt, so absolut Gaultier.“ (Quelle: Douglas)

Duftrichtung des Jean Paul Gaultier „Scandal“ Eau de Parfums

  • Kopfnote: Gardenie, Blutorange
  • Herznote: Honig
  • Basisnote: Patchuli
An den Duftnoten kann man auch erkennen, wie der Duft sich im Laufe der Zeit verhält: Frisch aufgesprüht duftet er leicht fruchtig, aber auch warm, in der Mitte ist er lebendig, und nach längerer Zeit bleibt diese warme, orientalische Duftnote auf der Haut erhalten.
„Scandal“ von Jean Pau Gaultier ist ein Duft, der wirklich sehr lange hält – das hat er auch mit La vie est belle gemeinsam.

Fazit:

Wer auf süßliche, opulente Düfte steht und „La vie est belle“ oder „Olympéa“ mag, sollte unbedingt Scandal eine Chance geben. Mein Herz hat der Duft im Sturm erobert und ist direkt zu einem meiner Lieblingsdüften geworden. Online könnt ihr ihn günstig hier bei point-rouge oder hier bei Flaconi kaufen.
Kennt ihr „Scandal“ von Jean Paul Gaultier? Mögt ihr den Duft?
Enthält Partnerlinks

7 thoughts on “Jean Paul Gaultier „Scandal“ Eau de Parfum

  1. Hallo Caren,

    als ich den Verlust überwunden habe, dass ich keinen 200€ Douglas Gutschein zum Geburtstag, von meinem Chef bekommen, habe (den bekomme ist sonst jedes Jahr, er war also fest angeplant) habe ich meine letzten finanziellen Reserven zusammengekratzt und mir das Parfum selbst gekauft – 50ml mit Beinen 🙂 ich liebe das Parfum, habe schon oft Komplimente bekommen und habe es direkt eingereiht in meine Lieblingsparfums (die deinen übrigens sehr ähneln) Mein Freund sagt immer liebevoll, dass es Omaparfums sind, Männer mögen wohl lieber frische Düfte (IHHHHH!!! wer will schon frisch riechen?)
    Wenn du Flowerbomb so magst, gefällt die vielleicht auch BonBon von Viktor und Rolf?? Das ist nämlich, neben Scandal, mein absoultes Lieblingsparfum 🙂

  2. Oh, ich bin total froh, dass Du das mit dem „Madame“ erwähnt hast. Mein absolutes Lieblingsparfume (obwohl mein Partner sich schon gefreut hat, dass es das nicht mehr gibt). Hab ich mir sofort ne Buddel bestellt.

  3. Hallo, nachdem Du mich derart angejuckt hast, das Parfum zu probieren, kam heute der Taschenzerstäuber an. Der ist schön, jedoch ohne Beine 😉 Der Duft ist bei bei mir unwahrscheinlich intensiv und honiglastig. Zu Anfang „Alien“ sehr ähnlich, jetzt riecht es sehr nach meinem Honig-Tee. Werde ich benutzen, wird aber nicht mein Lieblingsparfum (Bisher Angel Muse von Thierry Mugler).

  4. Hallo Caren,
    den Duft habe ich auch schon geschnuppert und er hat mir gefallen. Ich mag ja auch „La vie est belle.“ Von Gaultier hatte ich schon das „Classique“ und das „Madame.“ Letzteres gefällt mir sehr gut. Ich habe noch einen Rest. Warum wurde das nur aus dem Programm genommen?
    Liebe Grüße Indophil

    1. Hallo Indophil, das freut mich! Tja, wahrscheinlich war der Abverkauf des „Madame“ in Summe zu gering. Wenn man es googlelt ist es aber wohl noch nachkaufbar. Liebe Grüße Caren

  5. Super Bericht, danke schön Caren. Ich schleiche schon eine ganze Weile um dieses Parfum und war bisher zu geizig es zu kaufen. :-D. Das könnte sich jetzt geändert haben. 😀

    1. Ja, das ist ein schöner Duft! Nächstes Mal würde ich mir aber einen größeren Flakon kaufen (wegen der Beine). Liebe Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.