Erfahrung Yves Rocher – meine Bestellung

Nach Weihnachten hatte ich anscheinend immer noch zu viel Zeit, in Onlineshops zu stöbern.

Und dann flatterte auch noch ein e-mail von Yves Rocher in mein Postfach. Zur Zeit ist ein großer sale hier bei Yves Rocher, bei dem ich einfach zuschlagen musste. Was bin ich bloß für ein schwacher Lemming.

Allerdings gab es auch einen Grund, dass ich mich zu einer Bestellung hinreißen ließ: Ich hatte ja schon im November bei Yves Rocher bestellt (hier habe ich darüber berichtet) und zwar Produkte aus der 2017er Weihnachtskollektion.

Dann habe mich ziemlich schwer in die „Weiße Vanille“ – Serie verliebt, die ich nun nochmal nachbestellt habe. Natürlich kam ich nicht umhin, auch andere Produkte zu bestellen. Insgesamt war es eine relativ kleine Bestellung, die ich euch aber trotzdem kurz vorstellen wollte.

Das sind die wunderbar duftenden Weiße Vanille – Handseifen. 190ml enthält eine Buddel und kostet 2,99 Euro. Leider sind sie nicht mehr verfügbar. Allerdings hat Yves Rocher auch im Standardsortiment zahlreiche Vanille-Produkte, die ich in jedem Fall auch mal ausprobieren werde.

Das Yves Rocher Jardins du Monde Duschgel „Tiaréblume aus Polynesien“ kostet zur Zeit nur 1,25 Euro und enthält 200ml. Ein wahres Schnäppchen. Das Duschgel ist parabenfrei und der Duft geht in die typische Monoii-Richtung, die ich ja sehr liebe.

Eine weitere Handseife, die ich bestellt habe, ist die Yves Rocher kandierte Orange und Zimt, die ich bereits kenne. 200ml kosten1,50 Euro. Man kann diese Variante auch noch bestellen.

Sehr gut gefällt mir auch das Duschgel Birne & Kakao. 200ml kosten 1,50 Euro. Die Birne & Kakao Variante ist eine limited Edition.

Rechts auf dem Bild ist mein Zugabeartikel: Das Zitronenverbene Eau de Toilette würde im Normalfall 12.- Euro für 100ml kosten. Der Wert des Zugabeartikels übersteigt somit den Wert meiner ganzen Bestellung von 10 Euro und ein paar Zerquetschten.

Fazit:

Yves Rocher hat tolle Everyday-Produkte und sie sind zudem wirklich günstig. Der Versand ging schnell und die Yves Rocher Produkte gefallen mir wieder richtig gut. Besonders überrascht war ich von dem tollen Duft des Birne & Kakao Duschgels. Es gibt zudem immer tolle Zugabeartikel obendrauf. Bei Newsletteranmeldung gibt es einen 5.- Euro Gutschein (ab MBW 25.- Euro) und den Versand gratis. Schaut mal hier bei Yves Rocher herein, zur Zeit ist noch supersale. 

Wer anspruchsvollere Haut hat, der sollte unbedingt im Schwesterunternehmen Dr.Pierre Ricaud stöbern, auch hier gíbt es immer wertige Zugabeartikel, die sich lohnen.

 

Enthält Partnerlinks

4 thoughts on “Erfahrung Yves Rocher – meine Bestellung

  1. Hallo Caren,
    schöner Bericht! Was meinst du, wo ich vor zwei Tagen war? Richtig, im Yves Rocher Laden in der Nachbarstadt. Ich mag ja die Weihnachtseditionen auch so gerne. Die weiße Vanille habe ich übrigens verschenkt und das kam sehr gut an. Mir hat es die Wunderbeere angetan. Habe mir vor einiger Zeit die Handwaschseife und Handcreme genehmigt und liebe diesen Duft. Daher war ich heilfroh, dass ich noch ein Backup der Handseife erwischte. Online ist das ausverkauft. Die kandierte Orange und Zimtversion kenne ich noch nicht. Da muss ich mal stöbern. Übrigens mag ich den Zitronenverbene-Duft sehr. Grüner Tee könnte dir eventuell auch gefallen. Er ist im Sommer sehr schön.
    Im November habe ich zwei Freundinnen zum Geburtstag die Ampullen mit ins Geschenk gepackt. Sie haben sich sehr gefreut.
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 wünscht Indophil

    1. Liebe Indophil, ja, ich kann mich auch immer wieder an den Yves Rocher Produkten erfreuen, insbesondere die Duschen und Handseifen in den ausgefallenen Düften finde ich toll. Die Ampullen kann ich auch nur eempfehlen. Liebe Grüße und einen guten Rutsch, Caren

  2. danke für den bericht und die Fotos.
    auch ich bin ein Yves rocher fan und liebe dein beschriebenes Zitronen parfum
    ich mag die Vielfalt der Produkte zu einem fairen preis.

    was mir aber völlig neu ist, das es ein schwesternunternehmen gibt.
    danke für die Aufklärung,zwinker.

    lg ulla

    1. Ja, tatsächlich gehören Yves Rocher, Dr. Pierre Ricaud, Daniel Jouvance, Isabel Derroisné, Petit Bateau, Kiotis und Galérie Noémie laut Wikipedia zur Groupe Yves Rocher. Ich kaufe auch regelmäßig die YR Produkte. Auch die Hammam und Monoii – Serie liebe ich. Herzliche Grüße und einen guten Rutsch, Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.