Brandnooz Box Februar 2018 – Winterwonnen

Ich hatte in meinem letzten Bericht über die Lookfantastic Box März 2018  ja geschrieben, dass wir am Freitagabend Gäste bekommen haben.

Ich habe mich schon vorher mega gefreut und es war erwartungsgemäß ein wunderschöner Abend. Wir haben Bruschetta, Feldsalat mir Tomaten, Parmesanspänen, Pinienkernen und Honig-Senf-Dressing gemacht und danach gab es noch eine hausgemachte Lasagne.

Es geht ja nichts über lieben Besuch, ein gemeinsames Essen und den ganzen Abend quatschen.

Manchmal machen wir sowas auch spontan mit unseren Freunden – und sitzen dann mit allen Kindern und Erwachsenen am Tisch, machen ein einfaches Abendbrot und unterhalten uns.

Vielleicht mag ich solche Abende deswegen so gerne, weil meine eigene Familie sehr klein ist. Meine Eltern haben beide keine Geschwister, also gab es auch nie große Familienfeste. Ich war als Kind immer sehr beeindruckt von anderen Kindern, die eine große Familie hatten und es ständig launige Feste gab.

Gut, das ist natürlich nur die eine Seite der Medaille. Mir ist schon klar, dass man dadurch oft auch mehr Verpflichtungen hat, es mehr Debatten um „wen lade ich zur Hochzeit ein“ etc. gibt.

Aber woanders ist das Gras ja immer grüner.

Apropos grün: Meine Brandnooz Box Februar 2018 mit dem Motto „Winterwonnen“ ist angekommen. Eine insgesamt recht „süße“ Box, so viel kann ich schon mal verraten.

Wer die Box noch nicht kennt: Die Brandnooz Classic Box ist DIE Foodbox für alle, die mal eine Lebensmittel-Box ausprobieren wollen. Sie kostet 13,99 Euro inkl. Versand und erscheint monatlich. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen und wenn doch: sie ist monatlich kündbar. Ihr könnt die Brandnooz Box hier bestellen.

Johnnie Walker „Johnnie & Cola – eine 0,33 Liter Dose (2,49 Euro) eines alkoholischen Mixgetränks war in der Brandnooz Box Februar 2018 enthalten. Finde ich eine sehr gute Idee, ich habe mit diesen Mischgetränken in der Regel nur ein Problem: es ist mir viel zu wenig Alkohol drin. Im Grunde müsste ich die halbe Dose austrinken, mit purem Johnnie Walker auffüllen und dann kommen wir der Sache schon näher.

Da gefällt mir der Linie Aquavit schon deutlich besser: das kleine Fläschchen (4cl – 2,49 Euro) brennt wenigstens ordentlich im Hals – genau mein Ding. Her damit.

Kommen wir zu den gesünderen Getränken: Von hohes C ist ein PLUS Sonnen Vitamin D Saft (1 Liter /1,89 Euro) in der Brandnooz Box Februar 2018 enthalten. Ein sehr passendes Getränk mit zugesetzem Vitamin D, welches der Körper natürlicherweise nur bilden kann, wenn man in der Sonne ist. Perfekt für die dunkle Jahreszeit. Wir genießen diese Art Säfte meist zum Frühstück am Wochenende.

Der Mühlhäuser Fruchtgenuss war in vier verschiedenen Varianten in der Brandnooz Box Februar 2018 enthalten. Ich habe in meiner Box die Variante „Gold-Appel“ (450g / 1,69 Euro) erhalten. Man kann diesen Fruchtgenuss auf Brot essen, aber auch im Joghurt, auf Pfannkuchen und so weiter.

Auch eine von vier verschiedenen Varianten eines Meßmer Tees war in jeder Box. Ich bin ja ein leidenschaftlicher Teetrinker, insbesondere abends. Leider habe ich mit der Variante „Kanadischer Maple Waldfrüchte-Ahornsirup“ (2,19 Euro / 20 Beutel) ausgerechnet den erwischt, den ich mir wohl am wenigsten gekauft hätte. Ich trinke am liebsten Kräutertee, von mir aus auch Rooibos-Tee. Früchte-Tees sind mir irgendwie zu sauer. Dennoch: Für Früchte-Tee ist der Meßmer Tee hier geschmacklich ganz ok.

Von Em-eukal sind Gummidrops der Variante „Eisminze“ (1,85 Euro / 90g) in der Brandnooz Box Februar 2018 enthalten. Ich mag diese Gummidrops leider gar nicht. Entweder lutsche ich Hustenbonbons oder ich esse Haribo-Fruchtgummi, aber diese ätherischen Gummidinger können mich nicht begeistern.

Von Cliff ist ein Riegel (1,99 Euro / 68g) in der Brandnooz Box enthalten. Die finde ich ganz lecker, schönes Produkt.

Richtig begeistern können mich die Kuchenmeister Koala Kakao (1,19 Euro / 75g). Es handelt sich um kleine koalaförmige Kekse – diesmal in der Steinzeit-Version – mit einer leckeren Schokocreme drin. Knackpunkt: Die werden auch meine Kinder begeistern – und ich bin zu weich. Also werde ich sie meinen Kindern überlassen und dafür meinen Linie Aquavit saufen.

Ganz und gar begeistert bin ich auch von der Prinzen Rolle im 50er Jahre Design (1,49 Euro / 400g – goodnooz Produkt) – ich kenne kaum jemanden, der sich darüber nicht freuen würde. Nomnomnom.

Von der mir unbekannten Marke „Wundersauce“ sind drei Varianten à 30ml (je 0,49 Euro) in der Brandnooz Box: Spicy garlic, Barbecue und Caesar. Das besondere an den Saucen ist, dass kein Fett oder Zucker enthalten ist, sie sind laktose und glutenfrei. Wird mal gestestet.

Fazit:

Eine Brandnooz Box, die ich mittleren Bereich ansiedeln würde. In Summe sind ziemlich viele süße Produkte enthalten. Ich hätte mir ein delikates Produkt gewünscht, wie etwa eingelegte Gurken, eine Nudelsauce oder Nudeln, ein interessanter Reis oder ähnliches. Bestellen könnt ihr die Brandnooz Box hier.

Wie findet ihr die Brandnooz Box Februar 2018?

 

 

Enthält Partnerlinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.