Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask

Heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, das ein echtes Schätzchen ist.

Ich war von der Wirkung unerwartet ganz und gar entzückt. Es geht um die Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask.

Ich hatte sie vor nicht allzu langer Zeit in meiner Love Lula Box.

Ich bin ja schon mal generell ein Fan der lettischen Marke Mádara. Das Mizellenwasser ist eine Wucht und auch die anderen Masken der „grünen“ Serie, wie etwa die Peel oder Detox-Maske sind großartig.

Während ich die beiden letztgenannten aber eher für Mischhaut empfehlen würde, ist die Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask ganz hervorragend geeignet für trockene und sensible Haut.

Über Mádara

Die Marke Mádara stammt aus Lettland und wurde 2006 von den Gründerinnen Paula, Zane, Lotte und Liene ins Leben gerufen. Mádara ist das lettische Wort für „Labkraut“, dass in Lettland überall gegenwärtig sein soll.

„Durch die kurzen Sommer müssen die regional und biologisch angebauten Pflanzen in Lettland schneller blühen und konzentrieren so ihre Wirkstoffe viel höher. Dies macht sich Mádara zu Nutze. Hoch konzentrierte Pflanzenextrakte sorgen für bessere Wirksamkeit bei gleicher Menge Creme ohne sie künstlich verstärken zu müssen. Birkensaft statt Wasser gibt den Cremes und Lotionen ein Extra an Vitaminen, Proteinen und Enzymen. Die hohe Wirkstoffkonzentration macht die Produkte dabei effektiv und trotzdem leicht.“ (Quelle:Najoba).

Die Produkte von Mádara sollen tierversuchsfrei hergestellt und Ecocert zertifiziert sowie für Veganer geeignet sein.

Erfahrung Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask

Die Mádara SOS-Serie soll für normale bis trockene Haut besonders gut geeignet sein. Sie ist zudem speziell für gestresste und dehydrierte Haut konzipiert. Eine Mischung aus feuchtigkeitsspendenden, natürlichen Zuckern, nördlicher Pfingstrose, Hyaluronsäure, Leinsamen und Brennnessel soll der erneuten Austrocknung und Müdigkeitserscheinungen entgegenwirken.

 Die Maske hat eine leicht altrosa Farbe und eine vernünftige Konsistenz – also nicht zu flüssig und nicht zu fest. Ich mag den dezenten Duft.

Ich reinige mein Gesicht vor Benutzung der Maske mit einem sanften Peeling, zum Beispiel benutze ich aktuell eines von Antipodes (für sehr empfindliche Haut gut geeignet oder von Joik (für normale Haut). Beide Marken bekommt ihr online zum Beispiel hier bei Najoba.

Gerade in Zeiten, in denen uns eine Welle von reinigenden Mud-Masken überrollt, empfinde ich die sanfte Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask als eine wahre Wohltat für meine Haut.

Optisch sieht man hinterher natürlich nicht 10 Jahre jünger aus, aber das sollte bei einer Maske ja auch nicht das Ziel sein.

Vielmehr habe ich bei dieser Maske das Gefühl, dass sie meiner Gesichtshaut einfach unheimlich gut getan und besänftigt hat. Meine Haut sah hinterher entspannt aus und ich habe mich sehr wohl mit ihr gefühlt.

Online bekommt ihr die Maske zum Beispiel hier bei Najoba –  Najoba bietet übrigens auch eine 13ml Probiergröße zum kleineren Preis an – achtet darauf, welche Größe ihr nehmt oder hier bei Lovelula. 60ml kosten um 33.- Euro

Fazit:

Sehr unvoreingenommen bin ich an diese Maske herangegangen. Die Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask konnte mich ab der ersten Anwendung schwer begeistern. Gerade für die trockene oder empfindliche Haut ist sie eine Wohltat. Probiert sie bei Interesse mal aus!

 

 

Enthält Partnerlinks

One thought on “Mádara SOS Hydra Moisture and Radiance Mask

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.