Brandnooz Box April 2018 – Grüne Schale, guter Kern

Die Brandnooz Box April 2018 ist angekommen. Das Motto in diesem Monat lautet „Grüne Schale, guter Kern“.

Wer die Box noch nicht kennt: Die Brandnooz Classic Box ist DIE Foodbox für alle, die mal eine Lebensmittel-Box ausprobieren wollen. Sie kostet 13,99 Euro inkl. Versand und erscheint monatlich. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen und wenn doch: sie ist monatlich kündbar. Ihr könnt die Brandnooz Box hier bestellen.

Inhalt Brandnooz Box April 2018

Harry Sandwich Proteinreich (1,89 Euro / 500g): Das ist ein softes Sandwich-Brot mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen verfeinert. Wir haben es am Wochenende getoastet und es hat uns allen ausnehmend gut geschmeckt. Wir werden es wahrscheinlich sogar nachkaufen. Alternativ gab es auch die „super soft“ – Variante ohne Körner.

Kölln Müsli Knusper Schoko-Orange (2,99 Euro / 500g): Müslis von Kölln haben mich bisher immer überzeugen können, selbst die exotische Sorte „Schoko-Minze“ fand ich richtig klasse.

Mein Mann liebt die Kombination Schoko-Orange. Ein sehr schönes Produkt in der Brandnooz Box April 2018.

Vilsa „naturelle“ stilles Mineralwasser (0,49 Euro / 1 Liter): Joa. Ist ein stilles Wasser. Das haben wir auf dem Weg zur Ostsee schon weggeschlürft. Das besondere soll wohl die ergonomische Flasche sein.

Ich finde eine 0,5 Liter-Bierflasche fast noch einen Ticken ergonomischer.

Carpe Diem Kurkuma (1,19 Euro / 0,5 Liter): Gewagte Komination. Weißer Tee und Yuzu wird hier mit Kurkuma kombiniert. Kurkuma gehört zu den Ingwergewächsen und ist gemeinhin ja eher in exotischen Speisen bekannt.

Das Getränk ist zu 100% aus natürlichen Zutaten, vegan, gluten und laktosefrei. Darauf bin ich sehr gespannt. Hat es schon einer von euch probiert?

Johnnie Walker & Ginger (2,49 Euro / 0,33 Liter): Ein Mischgetränk unter anderem mit Johnnie Walker Red Label, aromatisiert mit Ingwer und Limettearoma. Klingt gut, allerdings ist mir in diesem Mischgetränken ja immer zu wenig Alkohol enthalten.

Krombacher Radler naturtrüb (0,88 Euro / 0,33 Liter): Bei uns hier in Hamburg nennt man Bier gemischt mit Zitronenlimonade „Alsterwasser“. Kann man im Sommer gut gekühlt trinken und vielleicht die Limonade mit viel purem Bier „heraus“strecken.

Beauty Sweeties Süße Kronen (1,99 Euro / 125g): Ich mag die Beauty Sweeties eigentlich sehr gerne. Ab und an waren sie ja schon Gast in der Brandnooz Box. Die „Süßen Kronen“ gehören allerdings nicht zu meiner Lieblingssorte.

Aber schlecht werden sie hier garantiert auch nicht. 15% pürierte Früchte und Fruchtsaft sind enthalten und zudem sind diese Beauty Sweeties mit Coenzym Q10 Aloe Vera und Biotin aufgepimpt.

merci Tafelschokoladen Praliné Creme (1,49 Euro / 4x27g): Fast schon wie ein Geschenk empfand ich die „merci“ in der Brandnooz Box April 2018. Enthalten sind 4 Einzeltäfelchen a 27g.

Sehr lecker und irgendwie nett gemacht mit den kleinen Täfelchen. Alternativ gibt es in einigen Boxen übrigens die Heimatgut Kokosnusschips.

Mc Vities Oat Crunch (1,79 Euro / 225g): Auch die Mc Vities sind in 6 Einzelpackungen a 2 Kekse verpackt. Ich gebe zu, besonders umweltfreundlich finde ich Einzelverpackungen nicht gerade. Aber praktisch sind die dennoch. Jedenfalls sind die Haferkekse mit Schoko megalecker. Die werde ich wahrscheinlich ebenfalls nachkaufen.

Corny Süß & Salzig Brezel (1,25 Euro / 6x25g – Goodnooz Produkt): Die würde ich mit Sicherheit nicht kaufen, allerdings sagte meine Tochter, sie kennt diese Riegel und die sollen sehr gut schmecken.

In den herkömmlichen Müsliriegeln sind hier salzige Brezelstücken mit eingearbeitet. Zudem ist eine Vollmilchglasur an der Unterseite. Manchmal wird man ja wirklich positiv überrascht. Probieren werde ich wohl mal.

Brandt Müslis Kernig-Chia und Kakao-Quinoa (1,49 Euro / 105g): Ich will ganz ehrlich sein, dieser übertriebene Chia und Quinoa-Trend geht mir manchmal echt auf den Senkel.

Natürlich ist das alles nicht verkehrt, aber man muss auch nicht alles derart ausschlachten. Jetzt also auch im Zwieback. Die Kakao-Quinoa Variante habe ich mal probiert. Mein Fall ist es nicht.

Fazit:

Schon in den vergangenen Brandnooz Boxen habe ich immer wieder festgestellt, dass der Anteil an „Süßkram“ ziemlich hoch ist. Deswegen finde ich es toll, dass diesmal zumindest das Harry Sandwich in der Brandnooz Box April 2018 enthalten ist. Bitte mehr davon! Die Brandt Zwiebacke konnten mich am wenigsten überzeugen. Das Kölln Müsli, merci und die Mc Vities Kekse finde ich hingegen richtig klasse. Insgesamt eine Box im Mittelfeld. Bestellen könnt ihr die Brandnooz Box hier.

Es gibt übrigens auch eine Brandnooz Genuss Box und – wie ich finde –  besonders empfehlenswert: die Brandnooz Coolbox und die Brandnooz Niederegger Box.

Hier findet ihr übrigens jede Menge unboxings der Brandnooz Box!

Wie gefällt euch der Inhalt der Brandnooz Box April 2018?

 

 

 

Enthält Partnerlinks

2 thoughts on “Brandnooz Box April 2018 – Grüne Schale, guter Kern

  1. Mir hat sie dieses Mal gut gefallen (die letzten Male war ich nicht so begeistert); das Brot war mein persönliches Highlight dieser Box. – Wenn man sie – so wie ich, wenn auch mit Pausen – schon länger bezieht, wiederholt sich sehr vieles und manche Warengruppen tauchen nie oder nur selten auf. Handelt es sich um meine Lieblingsprodukte, dürften sie allerdings jedes Mal dabei sein (haha). Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.