Brandnooz Box Juni 2018 spritziger Sommerspaß

Werbung

So, der Endspurt bis zu den Sommerferien geht in die letzte Runde.

Obwohl ich es mir schon längst abgewöhnt habe, mich mit unnützen „To do Listen“ unter Druck zu setzen, schreibe ich aktuell wieder einen Zettel. Dieser Zettel listet die Dinge auf, die ich aktuell „abzuarbeiten“ habe.

Da steht dann alles an Arzt-Terminen drauf, bis über TÜV, Garten-Hecken schnell noch schneiden, Salat für das Abschiedsfest meines Sohnes machen und andere bunte Erledigungen.

Ich gebe zu, dass ich bis jetzt wacker die Contenance gehalten habe, wohl vor allem deshalb, weil ich tiefes Vertrauen habe, bei all dem „Ärmelrauschen“ letzten Endes doch alles geschmeidig zu schaffen. Ein paar hektische Flecken habe ich derzeit aber doch.

Es ist also geradezu entspannend, noch den einen oder anderen Bericht zu schreiben.

Ich möchte euch heute den Inhalt der Brandnooz Box Juni 2018 zeigen.

Wer die Box noch nicht kennt: Die Brandnooz Classic Box ist DIE Foodbox für alle, die mal eine Lebensmittel-Box ausprobieren wollen. Sie kostet 13,99 Euro inkl. Versand und erscheint monatlich. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen und wenn doch: sie ist monatlich kündbar. Ihr könnt die Brandnooz Box hier bestellen.

Da ich den Inhalt der Boxen generell erst nach dem Fotografieren und dem Bericht schreiben „freigebe“, ist dies heute sogar von besonderer Bedeutung: in der Brandnooz Box Juni 2018 ist ein leckerer Aquavit enthalten. Und den brauche ich dringend.

Kommen wir also zum Eingemachten:

Inhalt Brandnooz Box Juni 2018

 

Fangen wir doch direkt mal mit diesem Luder an. Ein leckerer Aquavit Lysholm No.52 (2,90 Euro / 4cl). Da brennt der Hals und Mutti wird lustig – das ist gut.  Deswegen habe ich ihn auch mal fix kalt gestellt. Beim Abo der Brandnooz  Box habe ich bei Alkohol selbstverständlich ein Kreuz gesetzt. Alle anderen werden sich also über ein Alternativ-Produkt freuen können oder müssen.

Das Babo Blue Biermischgetränk (1,49 Euro / 0,33l – goodnooz-Produkt) sieht richtig edel aus. Es ist eine Fusion aus Bier und Beerenlimonade. Die Gründer sollen auch schon bei der „Höhle der Löwen“ gewesen sein. Schön kalt schmeckt das bestimmt nicht schlecht.

Der Paulaner Zwickl (0,80 – 1,05 Euro / 400ml) soll ein naturtrübes, süffiges Bier sein. Das wird sich mit Sicherheit mein Mann einverleiben. Wohl bekomms.

Es geht weiter mit Getränken: zwei verschiedene Varianten der Red Bull Organics – nämlich Ginger Ale und Bitter Lemon (1,39 Euro / 250ml) sind in der Brandnooz Box Juni 2018 enthalten. Obacht: es sind keine Energydrinks, sondern Bio Erfrischungsgetränke ohne künstliche Aromen, Farb- und Zusatzsstoffe. Das hört sich sehr gut an, denn ich bin ja überhaupt kein Freund von Energydrinks.

Das Sprizzero Pink Grapefruit (1,39 Euro / 250ml) ist ein gespritzer, italienischer Weißwein. Man soll ihn eisgekühlt genießen. Ja, kann man wohl mal probieren.

Von Hengstenberg ist diesmal der Essig des Jahres in der Variante „Superfrüchte“ ( 2,69 Euro / 500ml) enthalten. Bereits seit 10 Jahren wird eine Essigsorte zum „Essig des Jahres“ gekürt. Der Essig ist verfeinert mit Granatapfel, Acerola und Aronia. Ich kann mir den Essig sehr gut an sommerlichen Salaten vorstellen.

Von Allos ist ein Mandel Drink leicht gesüßt mit Agavendicksaft in der Brandnooz Box Juni 2018 enthalten. Wenn schon vegane „Milch“, dann finde ich die Mandelmilch immer am besten von allen. Insofern werde ich schon Verwendung dafür finden. Was macht ihr so mit Mandelmilch?

Von Mc Vities waren schon häufiger Produkte in der Brandnooz Box enthalten. Allerdings meines Wissens nach immer eher süße Kekse. Diesmal sind die delikaten Mc Vities Baked Cracker in der Variante Sour Creme und Schnittlauch (1,49 Euro / 150g) in der Brandnooz Box zu finden. Mc Vities war in meiner Gunst immer sehr weit vorn, ich bin gespannt, was diese Cracker Crisps so können.

Auch mit etwas Süßem kann die Brandnooz Box im Juni 2018 punkten: die Milka Crunchy Break (1,99 Euro / 6x26g) sind kusprige Keksriegel mit zartschmelzendem Kern. Die Manner Schnitten sind in der sommerlichen Variante Cocos (0,79 Euro / 75g) in der Brandnooz Box Juni 2018 dabei. Beides sehr leckere Produkte, die aber wohl meinen Kindern zu Gute kommen werden.

Fazit:

Mir ist die Brandnooz Box Juni 2018 insgesamt zu getränkelastig. Es sind zwar durchaus interessante Getränke dabei, zum Beispiel die Red Bull Erfrischungsgetränke, aber der Anteil erscheint mir dennoch zu hoch. Toll finde ich den Essig und die MC Vities Cracker.

Aktuell findet ihr neben dem normalen Brandnooz Box-Abo folgende Abos:

Die aktuell einzeln bestellbaren Brandnooz Boxen (sprich: ohne Abo) ist die Grill-Weltmeister Box und die Sommerbox, schaut hierzu direkt hier auf der Brandnooz Hompage unter „Box“.

Alle meine unboxings der Brandnooz Box findet ihr hier.

Wie findet ihr die Brandnooz Box Juni 2018?

 

Enthält Partnerlinks

3 thoughts on “Brandnooz Box Juni 2018 spritziger Sommerspaß

  1. Mich persönlich konnte die Box diesmal nicht wirklich überzeugen. Getränke nehme ich eher als „Beigaben“ wahr, nicht als wirklichen Inhalt, und davon gab es diesmal ja reichlich. Wobei Aquavit, Paulaner sowie Sprizzero schon mal für gut befunden wurden. Essig gab es gefühlt seit ein paar Monaten mal nicht mehr, dennoch habe ich – brandnooz sei Dank – noch reichlich unterschiedlichste Sorten im Vorrat! Die Cracker Crisps sind ausgesprochen schmausig und für mich ein Mini-Highlight dieser Box.
    Insgesamt betrachtet „fehlten“ also – nach meinem Empfinden – so zwei, bis drei Produkte in der Box; ich hätte mich mehr über Hard- (Pasta, Tomatenprodukte oder auch mal wieder einen Feinkostsalat) statt Software (Getränke!!) gefreut.
    Na ja, ich mag die brandnooz-Box immer noch (eher der Themenboxen und des Nachkaufs wegen); die Degusta-Box (für 1 € mehr) finde ich immer einen Ticken besser.
    Generell fehlen mir einfach ganze Warengruppen!
    Brot kommt ab und zu mal mit, Kaffee sehr, sehr selten, eingelegte Sauergemüse wie zum Beispiel Gewürzgurken oder Mixed Pickles nie. Auch vermisse ich Fischkonserven oder mal eine leckere Wurst- oder Schinkenspezialität. Süßes kommt zu gefühlten achtzig, pikante Knabbereien nur so zu zwanzig Prozent. Schade!
    Dankeschön für Deine Einschätzung; lass Alltagsstress hinter Dir und genieße Sommer und Sonnenschein.

    1. Wir haben die Cracker mittlerweile auch probiert und für superlecker befunden. Ich teile deine Meinung, dass mal wieder mehr delikate Lebensmittel in der Box sein könnten. Danke und ganz liebe Grüße Caren

      1. Die Genuss-Box hat mir dafür diesmal super gut gefallen. Viele verschiedene Produkte aus unterschiedlichen Bereichen; die kann ich wirklich weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.