Natürliche Foundations im Vergleich: Inika und PHB

Werbung

Ich möchte euch heute von meinen Erfahrungen mit zwei flüssigen Foundations berichten. Es sind beides natürliche Foundations.

Bisher hatte ich die Estée Lauder Double Wear Foundation in Benutzung. Allerdings ist der Preis der Double Wear ziemlich happig.

Meine Herausforderung bei Foundations ist generell, dass die meisten Foundations mattieren und nicht pflegen. Überall wird mit mattem Effekt und ölfrei geworben. Ölfrei ist übrigens auch die Estée Lauder Double Wear Foundation.

Das ist aber eben genau das, wonach ich nicht suche. Gerade im konventionellen Bereich ist es schwierig, eine Foundation mit irgendeiner Art von Öl zu finden, die gleichzeitig gut deckt und pflegt.

Ölfrei ist gut für Mischhaut, aber – gerade im Winter – nicht optimal für trockene Haut. Denn ich habe es tatsächlich schon erlebt, dass ich durch ölfreie Foundations sehr trockene Hautstellen bekommen habe, was man auch als „cakey“ bezeichnet.

Zudem wollte ich auch gerne mal naturnahe Foundations testen. Da ich bereits die BB Creme von Inika habe, lag es nahe, eine Inika Foundation zu testen.

Denn die Inika BB Creme konnte mich sehr überzeugen. Überhaupt finde ich Inika eine tolle Marke.

Mit ins battle durfte dann noch eine weitere natürliche Foundation: die PHB Pure Skin Organic Liquid Foundation.

Ich habe durch die Lovelula  Box hin und wieder PHB Produkte probieren können, aber eher wenig im dekorativen Bereich. Dennoch habe ich mich für die PHB Foundation entschieden.

Um es vorweg zu nehmen: ich war mir vor dem Test ziemlich sicher, dass die Inika Foundation haushoch gegen die PHB Foundation gewinnen wird.

Konkret habe ich folgende Foundations getestet:

  • PHB Ethical Beauty Pure Skin Organic Liquid Foundation in der Farbe Medium Rose (um 28 Euro / 30ml)
  • Inika Certified Organic Liquid Foundation in der Farbe Beige (um 47 Euro / 30ml)

PHB Skin Organic Liquid Foundation Erfahrungen

Die Foundation ist knapp 20 Euro günstiger als die Inika Foundation. Die Foundation ist in einer Glasflasche untergebracht. Das sieht schon mal sehr hochwertig aus.

Es gibt insgesamt sechs Farben, zwei davon sind bei Lovelula erhältlich: Tan (eher dunkler) und Medium Rose. Letztgenannte schien mir genau richtig zu sein.

Die Foundation kann man mittels des integrierten Pumpspenders entnehmen. Ein großes Ärgernis übrigens bei Estée Lauder: da gibt es keinen Pumpspender.

Ich muss ehrlich zugeben, dass mich die PHB Foundation positiv überrascht hat. Sie ist vom Farbton perfekt, deckt sehr gut ab, pflegt und mattiert gleichermaßen.

Die PHB Foundation schützt übrigens mit einem LSF 30.

Inhaltsstoffe PHB Skin Organic Liquid Foundation:

Aqua, Caprylic / Capric Triglyceride, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, *Simmondsia Chinensis (Organic Jojoba), *Cocos Nucifera (Organic Virgin Coconut Oil), *Ricinus Communis (Organic Castorbean Oil), *Argania Spinosa (Organic Argan Oil), *Hippophae Rhamnoides (Organic Sea Buckthorn), Cetyl Alcohol, Mica, Titanium Dioxide, Zinc Oxide, Iron Oxides, Ultramarines, Sorbitol, Leuconostoc/ Radish Root Ferment Filtrate.

Inika Certified Organic Liquid Foundation Erfahrungen

Die Inika Liquid Foundation gefiel mir auch sehr gut.

Allerdings hätte ich einen etwas hellerenTon nehmen sollen. Ich hatte „beige“ genommen, weil der etwas hellere Farbton „Creme“ gerade ausverkauft war. Ich glaube, „Creme“ wäre noch einen Ticken passender gewesen. Da ich aber (noch) nicht ganz so blass bin, passt das schon.

Bei der Inika Foundation habe ich schon das Gefühl, dass sie ein bisschen besser pflegt. Das enthaltene Aloe Vera und das reichhaltige Avocadoöl sind sicherlich dafür verantwortlich. Die Deckung ist aber in etwa gleichauf mit der von PHB.

Inhaltsstoffe Inika Certified Organic Liquid Foundation

Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice *; Titanium Dioxide; Persea Gratissima (Avocado) Oil *; Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil *; Cetearyl Alcohol; Glyceryl Stearate Citrate; Cetearyl Olivate; Aqua; Glycerin; Butyrospermum Parkii (Shea) Butter *; Camellia Sinensis(Green Tea) Leaf Extract *; Sorbitan Olivate; Lecithin (Soya) *; Theobroma Cacao (Cocoa) Seed butter *; Cocos Nucifera (Coconut) Oil *; Sodium Levulinate; Glyceryl Caprylate; Tocopherol (Natural Vitamin E); Cetearyl Glucoside; Camellia Oleifera Seed Oil *; Oleyl Oleate; Olea Europaea (Olive) Fruit Oil *; Rosa Eglentaria Seed (Rosehip) Oil *; Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil *; Lactic Acid; Hyaluronic Acid; Sodium Anisate; Glycine Soja (Soybean) Oil; Argania Spinosa Kernel (Argan) Oil *; Cananga Odorata Flower (Ylang Ylang) Oil *; Pelargonium Roseum Leaf (Geranium) Oil*; Terminalia Ferdinandiana (Kakadu Plum) Fruit Extract *; Calendula Officinalis Flower *; Cymbopogon Martini (Palmarosa) Oil *; Lavandula Angustifolia (Lavender) Oil *; Calophyllum Inophyllum (Tamanu) Seed Oil*; Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract; May contain (+/-) Iron Oxides (CI 77491,CI77492,CI 77499) *Certified Organic

Fazit:

Die Inika Foundation ist etwas pflegender, die PHB Foundation ein bisschen mattierender. Beide Foundations sind bei mir sehr gut verträglich. Ich bin positiv überrascht von der PHB Foundation, mein Favorit ist aber dennoch die Inika Foundation. Ihr findet beide Foundations hier bei Lovelula.

Kennt ihr eine der beiden Foundations? Was sind eure Erfahrungen?

3 thoughts on “Natürliche Foundations im Vergleich: Inika und PHB

  1. Ich hatte früher auch Probleme mit Foundations, weil meine Haut zu trocken war. Seit ich Hyaluronsäure als Nahrungsergänzungmittel nehme, hat sich meine Haut aber richtig gebessert. (Ich nehme die von Vitaminexpress.org/Hyaluronsaeure/)Hyaluronsäure kann große Mengen von Wasser binden und hilft der Haut so von innne, Feuchtigkeit zu bewahren. Seitdem ich sie einnehme, ist meine Haut nicht mehr trocken und ich habe keine Probleme mehr mit Make Up. Ich werde die Inika Foundation aber trotzdem mal probieren, die klingt nicht nur gut für trockene Haut! 🙂

    Alles Liebe,
    Silvia

  2. Die Foundations kenne ich nicht, doch habe ich momentan von INIKA die Light Reflect Cream im Gebrauch. Die war, glaube ich, mal in einer der lookfantastic-Boxen und mir war gar nicht aufgefallen, dass es sich um Naturkosmetik handelt. Die Creme ist auf jeden Fall super, ich benutze sie als Highlighter beziehungsweise für Strobing. – Ja, da hast Du mich schlauer gemacht, „organic“ steht tatsächlich auf der Packung, haha, wieder mal was dazu gelernt.
    PHB kenne ich nicht, werde ich jetzt mal drauf achten. Macht einfach immer wieder Spaß, neue Marken und Produkte zu entdecken und auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.