Clinique 3-Phasen-Systempflege für trockene Haut

Werbung

Seit ich denken kann, gibt es von Clinique die 3-Phasen-Systempflege. Ich glaube, man kann die Clinique 3-Phasen-Systempflege als echten Klassiker bezeichnen.

Sie besteht – wie man sich denken kann – aus 3 Schritten:

  • Reinigen
  • Klären
  • Pflegen

Erfreulicherweise ist die Clinique 3-Phasen-Systempflege auf jeden Hauttyp zugeschnitten. Allerdings: gerade als Clinique-Einsteiger können die ganzen Zahlen erstmal verwirrend sein. Was nimmt man denn nun für welche Haut?

Ich habe mal versucht, das Ganze auseinander zu wurschteln. Die Systempflege pro Hauttyp besteht aus folgenden Produkten:

Hauttyp 1: Sehr trockene bis trockene Haut

  • Liquid Facial Soap Mild
  • Clarifying Lotion 1
  • Dramatically Different Moisturizing Lotion+

Hauttyp 2: Trockene Haut bis Mischhaut

  • Liquid Facial Soap Mild
  • Clarifying Lotion 2
  • Dramatically Different Moisturizing Lotion+

Hauttyp 3: Misch- bis ölige Haut

  • Liquid Facial Soap Mild
  • Clarifying Lotion 3
  • Dramatically Different Moisturizing Gel

Hauttyp 4: Ölige Haut

  • Liquid Facial Soap Mild
  • Clarifying Lotion 4
  • Dramatically Different Moisturizing Gel

Ihr seht also, je unreiner und fettiger die Haut, umso höher die Numerierung der Claryfying Lotion. Des Weiteren ist ab Typ 3 beim letzten Schritt das Dramatically Different Moisturizing Gel vorgesehen und nicht die Lotion.

Gel ist in der Regel weniger reichhaltig, in diesem Fall sogar ölfrei. Der Schwerpunkt liegt also auf Feuchtigkeit.

Ich habe die Clinique 3-Phasen-Systempflege für den Hauttyp 1 ausprobiert. Sie ist besonders für trockene Haut geeignet.

Schritt 1 – Reinigung

Die Clinique Liquid Facial Soap extra-mild soll die die Haut gründlich von Öl, Schmutz und Schweiß befreien.

Ich muss zugeben, sie macht ihrem Namen alle Ehre. Die milde Seife reinigt wirklich sehr schonend. Es kam bei mir zur keinerlei Austrocknung oder gar Irritationen, was man ja nicht von allen Seifen behaupten kann.

Die Flüssigkeit ist weiß und von der Konsistenz ähnlich einer Lotion. Einen Duft kann man nicht ausmachen. Die Liquid Soap ist nämlich parfumfrei. Sie kommt zudem ohne Parabene und Phthalate aus.

Schritt 1 – Klären

Als zweiten Schritt benutzt man die Clarifying Lotion. Es handelt sich hierbei um einen Toner, der die Haut von abgestorbene Hautschüppchen befreien soll und Zellerneuerungsprozess anregen soll.

Selbst nach der Benutzung der Clarifying Lotion habe ich keinerlei Spannungsgefühle auf der Haut gehabt. Und das, obwohl Alkohol in dem Toner ist. Allerdings auch hautberuhigendes Hamamelis, das offensichtlich eine gute Wirkung zeigt.

Ein Toner klärt die Haut und macht sie aufnahmefähiger für die nachfolgende Pflege. Wenn man vorher Make-up aufgetragen hat, dann gibt sie der Haut in punkto Reinheit noch den letzten Schliff.

Kommen wir jetzt zu meinem persönlichen Highlight der Clinique 3-Phasen-Systempflege: die Clinique Dramatically Different moisturizing lotion hält eigentlich mehr, als sie verspricht.

Denn für einen Moisturizer scheint mir die Clinique Dramatically Different moisturizing lotion ziemlich reichhaltig zu sein. Normalerweise reicht mir bei meiner trockenen Haut nämlich kein Moisturiser als Komplett-Pflege.

Ich habe mir den Moisturizer schon mal vor vielen Jahren gekauft und in meiner Erinnerung war er seinerzeit weitaus leichter. Entweder hat Clinique nochmal an der Formulierung geschraubt, oder ich habe das falsch in Erinnerung.

Jedenfalls bin ich begeistert, dass die Clinique Dramatically Different moisturizing lotion reichhaltig genug ist, so dass ich nicht noch eine weitere, reichhaltige Pflege zusätzlich benutzen muss.

Übrigens kommt die Lotion ebenfalls ohne Parabene, Phthalate und Parfum aus.

Fazit:

Ich war mir nicht ganz sicher, ob das Clinique 3-Phasen-Systempflege für meine trockene Haut reichhaltig genug ist. Das ist es aber und ich bin wirklich positiv überrascht von der Clinique 3-Phasen-Systempflege.

Das Starterset für die verschiedenen Hauttypen bekommt ihr zum Beispiel hier:

Kennt ihr die Clinique 3-Phasen-Systempflege? Was sind eure Erfahrungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.