Kaé Black Hammam Soap mit Eukalyptus und Peeling

Werbung

Ich werfe schon lange einen Blick auf die Kaé Traditional Black Hammam Soap mit Eukalyptus.

Wie die Seifen, die traditionell im orientalischen Hammam (Dampfbad) verwendet werden, soll die Kaé Traditional Black Hammam Soap mit Eukalyptus eine 100% pflanzliche Paste aus Olivenöl, ätherischem Eukalyptusöl und Salz bestehen.

Sie soll reinigen, abgestorbene Hautzellen entfernen und die Haut hydrieren und straffen. Zudem soll die Kaé Traditional Black Hammam Soap mit Eukalyptus reich an Vitamin E und für alle Hauttypen geeignet sein.

Ich gehe ja sehr gerne in die Sauna, habe auch schon mal eine Rassoul-Anwendung gemacht und war hier in Hamburg in einem Hammam. Ich bin solchen Ritualen insgesamt zugeneigt.

Eine schöne Wellness und Reinigungs-Aktion für zu Hause fand ich einen guten Gedanken.

Eine Paste alleine reicht allerdings nicht. Man sollte zu der Anwendung mit der Kaé Black Hammam Soap unbedingt den passenden Massage-Handschuh verwenden.

Kaé Black Hammam Soap mit Eukalyptus

Oben könnt ihr sehen, wie so ein „Frauengedeck“ aussieht.

Es handelt sich also zum einen um den Kaé Massage-Handschuh (um 11 Euro, z.B. hier bei Lovelula). Desweiteren benötigt man das Herzstück der Anwendung, die Kaé Traditional Black Hammam Soap mit Eukalyptus (um 20 Euro / 200ml, ebenfalls hier bei Lovelula).

Kaé Black Hammam Soap mit Eukalyptus Anwendung

Wie geht man jetzt also vor? Ich finde die Anwendung unter der Dusche am besten. Die Black Hammam Soap mit Eukalyptus muss man sich wie ein braunes Gelee vorstellen.

Man feuchtet seine Haut unter der Dusche erstmal an. Dann verteilt man die Black Hammam Soap, also dieses Gel, auf der Haut.

Danach nimmt man den Massage-Handschuh und feuchtet ihn ebenfalls an. In kreisenden Bewegungen kann man jetzt den Körper mit der Hammam Seife massieren.

Der Masssage Handschuh ist genau richtig, er schrubbelt nicht so sehr, man merkt aber, dass mit der Benutzung der schwarzen Seife und dem Handschuh die Durchblutung gefördert wird.

Übrigens ist der Eukalyptus Duft der Hammam soap zwar gegenwärtig, aber nicht so stark, dass die Augen tränen. Also genau richtig.

Nachdem ihr euren Luxus-Körper einmal ordentlich der Behandlung mit Massage-Handschuh und der Black Hammam Soap unterzogen habt, könnt ihr euch ganz normal abduschen. Ich bin tatsächlich eher der Warmduscher, aber richtig gut soll auch der Effekt mit kaltem Wasser haben.

Positiv ist mir aufgefallen, dass die Haut richtig quietscht vor Sauberkeit, das finde ich richtig klasse. Eine schöne Bodylotion hinterher komplettiert natürlich die Wellness-Anwendung. Einzig den Eigengeruch des Handschuhs fand ich ziemlich dominant, ich denke aber, dass das nach einer Weile weggeht.

Kaé Gentle Exfoliating Gel 50ml

Ich möchte euch noch ein weiteres Produkt von Kaé vorstellen: das Kaé Gentle Exfoliating Gel (50ml / um 23 Euro).

Das Peeling hat als Reibepartikel Arganpulver und Jojobabestandteile, es peelt also natürlich und nicht mit dem ollen Mikroplastik.

Daneben soll es Rosenwasser enthalten, das für seine beruhigenden Eigenschaften bekannt sein soll. Die antioxidativen Eigenschaften des Bambus in Kombination mit den adstringierenden Eigenschaften der Seerose sollen die Haut entgiften.

Auch das Peeling wird auf der feuchten Haut angewendet. Der Duft ist nicht so ganz meins, irgendwie finde ich ihn etwas muffig. Das tut aber der Peelingleistung und dem Ergebnis keinen Abbruch.

Peelen tut es sanft und ordentlich und es ist leicht rückfettend. Dennoch finde ich das Kimberly Sayer Peeling (ich habe es euch hier vorgestellt), das ebenfalls rückfettend ist, besser. Wer richtig empfindliche Haut hat, der sollte unbedingt mal das ultrasanfte Antipodes Peeling ausprobieren.

Fazit:

Die Anwendung der Kaé Black Hammam Soap mit Eukalyptus, vor allem mit dem passenden Massage-Handschuh finde ich echt klasse. Die Haut ist danach wirklich quietschgründlich gereinigt und für die nachfolgende Creme super aufnahmegeeignet. Das Peeling macht einen guten Job, ich denke aber, für mich gibt es in der Preisklasse interessantere Produkte.

Schaut euch auch unbedingt meine unboxings zur Lovelula Beauty Box hier an.

Seid ihr eigentlich schon in meiner Facebook Gruppe „Die freundliche Beautygruppe“? Dann nichts wie hin – und auf Facebook findet ihr mich natürlich auch –> Testundliebe bei Facebook.

Habt ihr Erfahrungen mit den Produkten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.