Brandnooz Box Februar 2019

Werbung

Die Brandnooz Box Februar 2019 hat das Motto „Geschmacksgipfel im Februar“. Ich finde den Mix eigentlich ganz gut, allerdings kommt sie aus meiner Sicht nicht ganz an die Brandnooz Box Januar 2019 heran.

Die Brandnooz Box kostet 13,99 Euro und erscheint monatlich. Ihr könnt die Brandnooz classic hier bestellen.

Brandnooz Box Februar 2019 Inhalt

Ihr kennt mich ja, „alkoholfrei“ ist nicht so ganz meine Abteilung. Für den Sommer allerdings finde ich das Paulaner Natur Radler alkoholfrei (0,5l / 0,85 Euro) aber ganz in Ordnung. Es soll mit naturtrüber Zitronenlimonade hergestellt sein.

Süß geht es weiter mit den Oreo Golden Keksen (154g / 1,29 Euro), den Manner Knuspino Haselnuss-Schnitten (110g / 0,99 Euro) und der Milka Collage Himbeere (93g / 1,09 Euro).

Von den Manner Schnitten gab es übrigens eine aus drei Varianten. Neben der Haselnussvariante auch Vanille oder Schokolade. Ich finde die Produkte alle gut, insbesondere die Manner Schnitten kommen hier immer gut an.

Gleich zwei Produkte aus dem Quetschbeutel sind in der Brandnooz Box Februar 2019 enthalten. Von erdbär Freche Freunde „Wasser und Frucht“ mit Mango, Banane & Maracuja (200ml / 0,99 Euro). Es handelt sich hierbei nicht um einen Fruchtmus, sondern um ein Getränk.

Von der Marke DayUp Pearls habe ich ein Dessert in der Variante „Fruits & Coconut“ (100g / 1,29 Euro) mit Mango, Apfel, Banane, Kokosnuss und Tapioka enthalten. Klingt gut, ich bin gespannt.

Nochmal wird es süß. Der Eat Natural Riegel aus Zartbitterschokolade mit mit Macadamianüssen und Cranberrys (45g / 1,29 Euro) ist bestimmt ziemlich lecker. Bisher haben mir die Eat Natural Produkte immer sehr gut gefallen. Von Diäko ist eine Proteinriegel (40g / 1,65 Euro, goodnooz Produkt) Schokolade-Karamel-Erdnuss in der Brandnooz Box Februar 2019 enthalten.

Frisch wird es mit den Smint 2hours Clean Breath Pastillen (35g / 1,89 Euro). Durch die antibakteriellen Wirkstoffe Magnolie und Zink sollen die dreilagigen Pastillen für Atemfrische, die über zwei Stunden anhält, sorgen. Praktisch finde ich, dass sie in einer kleinen Dose verpackt sind. Gut geeignet für die Handtasche.

Na, also, geht doch. Endlich Alkohol. Gleich drei kleine Buddeln Chantré Caramel (3 x 0,02l) finden sich in der Brandnooz Box Februar 2019. Man kann sie sowohl pur saufen, als auch beispielsweise auf Eis oder Desserts nutzen.

Wir lieben Finn Crisp, hier in der Variante Rustikal (200g / 1,49 Euro). Besonders lecker finde ich das mit Sauerteig gebackene Knäckebrot mit Käse. Übrigens soll in dieser Variante auch Kümmel sein, ich hoffe, die Kümmelnote ist nur dezent.

Vom Platzhirschen Schamel ist ein Bayrischer Meerettich (145g / 1,69 Euro) entweder in der Variante „Alpensahne“ oder „Scharfwürzig“ in der Brandnooz Box Februar 2019 enthalten. Ich habe die Variante „Alpensahne“ und bin sehr zufrieden. Wir essen hier in Hamburg ja auch gerne mal geräucherten Lachs oder Forelle und da passt das super.

Ananas esse ich persönlich sehr gerne, meine Familie mauert da eher. Deswegen kommt mir die Dose Del Monte Ananas geraspelt (446ml / 1,49 Euro) gerade recht. Alles meins.

Fazit:

Alles in allem gefällt mir die Brandnooz Box Februar 2019 ganz gut. Wenn ich etwas kritisieren müsste, dann höchstens, dass der Anteil der süßen Produkte überwiegt. Dennoch finde ich, dass auch andere Produkte wie etwa der Meerettich oder das Finn Crisp ihren Platz in der Box gefunden haben, so dass ein recht guter Mix entstanden ist.

Wie findet ihr die Zusammenstellung der Brandnooz Box Februar 2019?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.