Die Marke Joik aus Estland – Erfahrungen

Werbung

Ich hatte euch vor einiger Zeit schon mal von der Marke Joik hier berichtet.

Ich bin ein riesengroßer Fan der Marke, zumal sie auch etwas günstiger als beispielsweise die lettische Marke Mádara ist.

Über Joik:

Die JOIK Geschichte begann im Jahr 2005 in Estland, als Firmengründerin Eva-Maria Õunapuu nach hochwertigen Duftkerzen suchte. Die Suche nach geeigneten Kerzen erwies sich als schwieriger als erwartet.

Sie wollte nicht auf Petroleum-basierte Paraffinkerzen zurückgreifen und war von den Aromen der Duftkerzen enttäuscht. Die einzige Lösung war, selber hochwertige und sauber brennende Kerzen herzustellen, die dem versprochenen Aroma entsprachen.

Sie fand eine geeignete Alternative zu Paraffin in natürlichem Soja-Wachs und der nächste Schritt war es, gewünschte Aromen zu finden.
Auch andere Menschen mochten die Kerzen und so wurde die Idee geboren, sie zu verkaufen.

Schritt für Schritt wurde das Hobby zum Geschäft und ein erfolgreiches Unternehmen wuchs daraus. Im Laufe der Jahre wurden der Linie natürliche Kosmetika hinzugefügt, beginnend mit Seifen, Körperölen und Körper Cremes, Badeprodukten und schließlich Hand-und Fußpflege sowie Gesichtspflege. (Quelle: Lovelula, sinngemäß)

Einer meiner Joik-Favoriten ist der wunderbare Joik Refreshing facial toner mit Aloe Vera und Sanddornöl. Es scheint, als hätte ich aber einen neuen Joik Liebling entdeckt. Welcher es ist, lest ihr später im Bericht.

Ich möchte euch heute weitere Joik Produkte vorstellen:

  • Deep Cleansing Facial Oil
  • Luxurious rose bath milk
  • Uplifting body scrub with ground coffee and brown sugar
  • Refreshing facial toner mit Aloe Vera und Sanddornöl

Joik Deep Cleansing Facial Oil

Na gut, dann lasse ich mal gleich die Katze aus dem Sack: das Joik Deep Cleansing Facial Oil ist echt der Hammer. Ich bin sofort schockverliebt gewesen. Das hat mehrere Gründe.

Zunächst duftet das Gesichtsreinigungsöl herrlich zitrisch, das hebt schon mal die Stimmung. Ihr wisst ja, dass ich ohnehin gerne zitrische Düfte mag.

Das ist aber nicht alles, was mir an dem Öl  gefällt. Die spezielle Mischung aus natürlichen pflanzlichen Ölen und ätherischen Ölen soll tief in die Poren eindringen und dabei helfen, überschüssiges Öl und Verunreinigungen, einschließlich Make-up, zu entfernen.

Als Basis sollen Olivenöl und Jojobaöl enthalten sein. Ätherische Öle aus Teebaum, Zitronengras und Lavendel sollen zudem antibakterielle und beruhigende Eigenschaften haben.

Wegen der enthaltenen ätherischen Öle wird abgeraten, das Öl zu nah an den Augen zu benutzen, um eventuelle Irritationen zu vermeiden. Ich habe natürlich trotzdem an den Augen damit herumgeschubbert. War aber alles bestens.

Dem Öl lag übrigens dieser kleine rosafarbene Schwamm bei. Obacht bei der Anwendung: das deep Cleansing Facial Oil soll erstmal sanft auf dem Gesicht verteilt werden. Dann befeuchtet man den rosa Schwamm mit warmem Wasser und nimmt danach Make-up oder Verschmutzungen ab.

Ich finde, das deep Cleansing Facial Oil hat außerordentlich gut gereingt, klasse geduftet und ein tolles Hautgefühl hinterlassen. Zudem ist es sehr ergiebig, denn man braucht von dem Öl nicht allzu viel. Mit etwa 12 Euro für 100ml inkl. Schwämmchen (z.B. bei Lovelula) liegt es auch preislich im absolut akzeptablen Bereich.

Joik Luxurious rose bath milk

Bei dem Joik Luxurious rose bath milk handelt es sich um ein Milchbad in Pulverform. Ganz wie die olle Kleopatra, kann man in dem Milchbad, das nach Rosen duftet, schwelgen.

Enthalten sein sollen unter anderem echtes Vollmilchpulver und mineralienreiches Meersalz.

In dem Badepulver sind auch Rosenblätter enthalten. Der Duft nach Rosen ist sehr angenehm und natürlich. Allerdings habe ich das Gefühl, dass man doch recht üppig dosieren muss, wenn man ein richtig schön milchiges Badewasser haben möchte.

Ich schätze, das Pulver reicht für vier bis fünf Anwendungen. Bei 14 Euro für 380g (z.B. bei Lovelula) entspricht das um etwa 3 Euro pro Bad.

Joik Uplifting body scrub with ground coffee and brown sugar

Kaffee Peelings sind derzeit ja schwer angesagt. Auch Joik hat ein Kaffee Peeling im Sortiment.

Das Joik Uplifting body scrub soll neben Kaffeepulver auch braunen Zucker enthalten. Gemahlener Kaffee und brauner Zucker sollen die Haut reinigen, Kakaobutter, Sheabutter und Olivenöl die Haut nähren und muckelig weich machen.

Nun ist Kaffee Peeling aufgrund des Sauerei-Faktors nicht Jedermanns Sache. Ich finde aber, dass die Anwendung in Dusche und Badewanne ganz ok ist, zumal es sich um ein pastöses Produkt handelt. Dies kann man viel besser auf die Haut auftragen und eine Schweinerei vermeiden, als bei diesen eher trockenen Kaffee Peelings. Alternativ finde ich das Peeling auch als reines Hand-oder Fußpeeling ganz gut. 17,45 Euro kosten 200g etwa bei Lovelula.

Joik Refreshing facial toner mit Aloe Vera und Sanddornöl

Zu guter Letzt kann ich euch noch den Joik facial toner mit Aloe Vera und Sanddornöl ans Herz legen. Der Toner ist für mich ein klassisches Nachkaufprodukt, von dem ich sehr überzeugt bin.

Im Grunde handelt es sich hier um ein Zwei-Phasen- Produkt. Es besteht aus einer Öl und einer Wasserschicht, die man durch das Schütteln vor der Anwendung verbindet.

Sanddornöl soll für seine hohen Anteile an Vitamin A, E und C bekannt sein. Aloe-Saft soll die Haut beruhigen und eine spezielle Mischung ätherischer Öle aus Pfefferminze und Grapefruit die Haut erfrischen.

Der Toner ist übrigens alkoholfrei und aufgrund des Öls super geeignet für trockene und empfindliche Haut. 100ml kosten bei Lovelula um 11,60 Euro.

Fazit:

Die Joik Produkte können mich jedes Mal aufs neue sehr begeistern. Ich finde alle hier vorgestellten Produkte gut. Meine Favoriten sind aber das tolle Joik deep cleansing Oil und natürlich der Joik Sanddorn-Toner. Diese beiden Joik Produkte möchte ich euch besonders ans Herz legen. Übrigens gibt es von Lovelula auch eine Beauty Box – viele unboxings findet ihr hier auf dem Blog.

Derzeit gibt es wieder tolle Angebote auf Lovelula: zum Beispiel bekommt man hier eine Beauty Box gratis ab einem Bestellwert von 60GBP mit dem Code SELECTION, so kann man ohne Abo eine Box testen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Joik Produkten gemacht?

 

 

PR samples im Rahmen des Lovelula accredited blogger programs

4 thoughts on “Die Marke Joik aus Estland – Erfahrungen

  1. Hallo Liebes,
    das ist ja eine tolle Marke, ich finde es immer schön das ich auch auf anderen Blogs noch Neues entdecke. Besonders das Körperpeeling hört sich nach meinem Geschmack an. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Liebe Grüße, Madlen

  2. Hallo,
    Ich habe einige Zeit lang 3 Joik-Produkte genutzt – sowohl das Reinigungsöl als auch der Toner hatte ich, dazu noch das Seidige Gesichtsserum, das eine Ölmischung ist. Im Grundsatz haben sie mir alle gut gefallen, doch haben sich einfach meine Ansprüche weiterentwickelt. Ich möchte mittlerweile einen hohen Bio-Anteil in meiner Kosmetik und Joik ist einfach leider „nur“ Naturkosmetik. Wer aber gefällige, gut duftende (und das kann Joik einfach wunderbar) und auch preislich akzeptable Naturkosmetik in chicem Design sucht, der wird mit Joik sicher glücklich.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.