Glossybox April 2019 Spring Secrets – Edition

Werbung

Auch die Glossybox April 2019 ist bei mir angekommen. Eine an sich ganz gute Zusammenstellung, wie ich finde.

Für Abonnenten der Lookfantastic Box allerdings ist ein Produkt darin, was auch schon in der Lookfantastic Box Februar 2019 enthalten war. Dazu später mehr.

Die Glossybox April 2019 ist die „Spring Secrets“-Edition, die Produkte sind also auf den Frühling ausgerichtet.

Wenn ihr die Glossybox noch nicht kennt: die Glossybox ist die wohl populärste Überraschungs Beauty Box. Sie enthält 5 Kosmetik-Produkte in Form von Proben oder Originalgrößen. Die Glossybox kostet monatlich 15.- Euro im flexiblen Abo und ist versandkostenfrei. Günstiger wird es bei Abschluss eines Halbjahres-oder Jahresabo, ab 12,50 Euro. Dies ist dann aber vorab in einer Summe zu bezahlen. Ihr könnt sie hier bei www.glossybox.de bestellen.

Glossybox April 2019 Inhalt

Gut gebrauchen kann ich derzeit Mizellenwasser. Für mich immer die erste Wahl, wenn es ums grobe Abschminken geht. Von der mir bis dato unbekannten Marke „Simple“ ist eine anständige 200ml-Buddel (3,45 Euro) in der Glossybox April 2019 enthalten.

Das Mizellenwasser soll vor allem für empfindliche Haut geeignet sein. So soll es ohne Farbstoffe, Parfum, Alkohol und Parabene auskommen. Es soll, wie bei Mizellenwasser üblich, Make-up entfernen und gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Preislich ist es auf jeden Fall auch im Nachkauf-Bereich.

Von Cosline Cosmetics ist ein Lippenstift (12 Euro) in einer wirklich schönen und alltagstauglichen Farbe in der Glossybox April 2019 enthalten. Die Farbnummer lautet 403 und ist ein tragbares braun.

So, hier ist die wunderschöne Wimpernzange von Emité in einem roségold (22 Euro). Diese war bereits in der Lookfantastic Box Februar 2019 enthalten. Wer beide Beauty Boxen bezieht, der hat jetzt zwei davon. Grmpf.

Ich finde die wirklich richtig toll, aber zwei davon benötige ich nun wirklich nicht.

Von der Marke Color Club sind die Dry Ice Quick Dry Drops (10ml / 7,50 Euro) in der Glossybox April 2019 enthalten.

Nachdem man den Nagellack aufgetragen hat, soll man ihn ein, zwei Minuten antrocknen lassen und danach einen Tropfen dieser Quick Dry Drops auf jeden Nagel bringen. Die Quick Dry Drops werden mittels einer integrierten Pipette und nicht mit einem Pinsel aufgetragen.

Jetzt geht´s ans Rasieren: der Gillette Venus extra smoothe sensitive Rasierer (10,99 Euro) soll eine sanfte Rasur gewährleisten. Er soll der erste Gillette Venus Rasierer mit 5 Klingen sein, die sich an jede Kontur anschmiegen und praktisch jedes Haar entfernen sollen. In jedem Fall ist das ein passendes Frühlingsprodukt, finde ich.

Eine Tiefenspülung namens Rapid Reviver von LÒréal bildet den Abschluss der Glossybox April 2019. Es soll sich hierbei um eine intensive Reparatur-Spülung handeln. Bisher kannte ich nur Tiefenreinigung-Shampoos. Die Spülung hört sich auch ganz gut an. In der Glossybox April 2019 ist ein Sachet enthalten, das für eine Anwendung reicht.

Fazit:

Es gab sicherlich schon bessere Glossyboxen, allerdings finde ich die Glossybox April 2019 insgesamt in Ordnung. Das einzige, was mich persönlich etwas stört ist, dass ich die Wimpernzange nun zum zweiten mal bekommen habe. Fairerweise muss man sagen, dass das wohl eher unter PP – persönliches Pech fällt. Das Mizellenwasser, den Rasierer, den Lippenstift und die Quick Dry Drops finde ich auf jeden Fall absolut brauchbar. Bestellen könnt ihr ein Glossybox Abo hier direkt bei www.glossybox.de.

Einen ellenlange Glossybox unboxing Historie findet ihr hier uffm Blog, schaut euch doch mal die letzten Boxen an.

Ich euch möchte an dieser Stelle nochmal herzlich einladen, Mitglied meiner eigenen Facebook-Gruppen zu werden:

Wie findet ihr die Glossybox April 2019?

4 thoughts on “Glossybox April 2019 Spring Secrets – Edition

  1. Meine Box kam gestern an und sah ähnlich aus, von SIMPLE habe ich den Augen-Make-Up-Entferner bekommen und von JEAN D’ARCEL einen Lippenstift (in einem ziemlich langweiligen Nude-Ton), ansonsten der gleiche Inhalt. Tja, die Wimpernzange habe ich natürlich auch doppelt und – on top – gab es ja schon mal vor nicht soooo langer Zeit eine von Eyeko bei lookfantastic. Na ja …
    Ich bin jetzt auch nicht so der Typ, der ein solches Produkt tatsächlich braucht, hmmm.
    Insgesamt war die Box diesmal nicht so der Knaller für mich, Rasierer und Entferner sind jedoch immer gut brauchbar. Diese Wimpernzange sollte dann wohl das Highlight sein …
    Dann bedenke ich wieder, dass ich nur 15 € bezahlt und ein paar neue Produkte kennen gelernt habe, und so ist alles definitiv wieder im grünen Bereich.
    Auf den Mai bin ich gespannt; das Foto sieht so etwas nach Fernweh aus, ich lass mich überraschen.

    1. Ja, du hast Recht, man muss die Produkte in der Box auch immer mal mit dem bezahlten Preis in Relation stellen. Liebe Grüße Caren

  2. Hmm, zufrieden? Ich eher nicht. Ich habe leider den x-ten roten Lippenstift von Jean D´Arcel bekommen und statt des Mizellenwassers einen Augen-Makeup-Entferner der gleichen Firma. Da ich sehr selten Nagellack nutze, brauche ich den Schnelltrockner auch nicht. Selbst die Wimpernzange ist entbehrlich. Ich finde die Box sehr überflüssig!!! Falls es keine gute Muttertagsaktion gibt, bin ich raus bei Glossy.

    1. Schade, dass du nicht zufrieden bist. Klar, wenn der Geschmack so gar nicht getroffen wid, ist es natürlich ärgerlich. Viele Grüße Caren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.