Omorovicza Peachy Micellar Cleansers

Werbung

Als kleiner Omorovicza-Junkie ist es mal wieder an der Zeit, euch ein neues Produkt der Marke vorzustellen.

Vor einiger Zeit habe ich schon ja mal hier von dem wunderbaren Omorovicza Illuminating Moisturiser berichtet.

Heute möchte ich euch die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers vorstellen. Das Produkt ist erst seit April 2019 im Handel!

Im Grunde handelt es sich hierbei um Reinigungspads getränkt mit Mizellenwasser.

Das klingt eines Omorovicza-Produkts erstmal nicht würdig, aber natürlich sind diese Pads etwas ganz besonderes.

Vor allem finde ich die Reinigungspads gut geeignet für die Reise oder unterwegs. Und wenn man sowieso schon am Geld ausgeben ist, kann man sich ja auch mal ein edles Produkt zum Abschminken gönnen.

Über Omorovicza-Produkte

Die Produkte der ungarischen Marke Omorovicza basieren auf ungarischem Thermalwasser. Der Duft der Omorovicza Produkte soll an das erste schriftlich erwähnte Parfüm der Welt erinnern. Dies soll im 14. Jahrhundert für die Königin Elisabeth von Ungarn zusammengestellt worden sein.

Omorovicza Peachy Micellar Cleansers

Die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers sollen mit einer besonders sanften und natürlichen Mizellenlösung getränkt sein. Mit nur einem Pad sollen Schmutz, Unreinheiten und Make-up komplett entfernt werden können.

Die Omorovicza Reinigungspads sollen mit zarten Pfirsich- und Patschuli-Noten parfümiert sein und somit die Sinne verwöhnen. Das enthaltenes Rosenblütenwasser soll die Haut beruhigen und regenerieren. Zusätzlich zur porentiefen Reinigung soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden.

In der Dose sind 60 Pads, sie kosten zum Beispiel hier bei Lookfantastic um 40 Euro. Kein Schnäppchen, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Mein Onlineshop-Geheimtipp, was die Auswahl an Omorovicza-Produkten betrifft, ist übrigens Beauty Expert, schaut unbedingt mal rein!

Was mir besonders an den Omorovicza Peachy Micellar Cleansers gefallen hat, sind die zwei unterschiedlichen Oberflächenstrukturen der beiden Seiten.

Die obere Struktur des Pads (Bild oben) reinigt sanft und die Unterseite (Bild unten) hat eine grobere Oberflächenstruktur für hartnäckiges Make-up.

Die Omorovicza Mizellenpads duften dezent, weder besonders dominant nach Pfirsich oder Rosenwasser.

Hervorzuheben ist sicherlich die Reinigungsleistung. Die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers haben bei mir wirklich alles an Make-up herunter bekommen.

Zwar soll man ja mit nur einem Pad auskommen, allerdings habe ich bei starkem Make-up auch schon mal zwei Pads benötigt.

Für das dezente Alltags Make-up kommt man nach meiner Erfahrung aber mit einem Pad aus.

Ein weiterer Pluspunkt: im Gegensatz zu den Abschminktüchern in einer normalen Verpackung, die gerne mal austrocknen, bleiben die getränkten Pads in der Dose lange Zeit feucht.

Fazit:

Wer (wie ich) ein echter Omorovicza Fan ist und sich gerne mal einen kleinen Luxus gönnt, ist mit den Omorovicza Reinigungspads gut beraten.

Ich finde die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers besonders für die Reise gut geeignet, weil man sich damit schnell und unkompliziert abschminken kann. Ihr bekommt die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers zum Beispiel hier bei Lookfantastic.

Habt ihr die Omorovicza Peachy Micellar Cleansers schon ausprobiert?

4 thoughts on “Omorovicza Peachy Micellar Cleansers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.