Glossybox Juli 2019 – #stayhydrated Edition

Werbung

Pah, da hat es mich doch glatt mit einer Erkältung erwischt.

Gut, der Zeitpunkt dafür ist immer schlecht, aber jetzt gerade passt es mir auch nicht. Ich hatte diese Woche jede Menge private Termine, sowas wie Zahnarzt, ein date mit unseren Nachbarn und so weiter.

Geplant war auch ein after work Treffen mit meinen Kollegen in einem Beachclub hier in Hamburg. Da meine Erkältung an dem Abend den Höhepunkt erreichte, musste ich diesen Termin leider absagen. Menno.

Stattdessen war Erkältungswanne und Bett angesagt. Insgesamt hat es mir aber gut getan, und so konnte ich am nächsten Tag wenigstens zur Arbeit gehen. Man muss ja Prioritäten setzen.

Genug des Herumjammerns, ich möchte euch den Inhalt meiner Glossybox Juli 2019 (DE-2) zeigen.

Einige negative Stimmen habe ich auch schon zur Glossybox Juli 2019 gehört. Ich muss aber sagen, dass ich das Thema #stayhydrated, also sinngemäß „bleib hydratisiert/befeuchtet“ total gut umgesetzt finde.

Zumindest kann ich das von meiner Glossybox Juli 2019 sagen. Nicht nur das: mir gefallen die Mehrzahl der Produkte darin auch ausgesprochen gut.

Glossybox Juli 2019 Inhalt

Ich mag die Produkte von Yves Rocher, insbesondere die Duschen in spannenden Varianten haben es mir angetan.

Die Yves Rocher Hydra Végétal Creme (regulär 14,90 Euro, derzeit 7,45 Euro) gibt es, glaube ich, schon seit Jahrzehnten.

Die Creme hat LSF 20 und soll mit dem Zellwasser der Edulis angereichert sein, einem wohl nachgewiesenen Feuchtigkeitsaktivator. Finde ich ein absolut passendes Produkt zum Motto und bin auch gespannt, wie sie so im Sommer ist.

Dieses Produkt wurde seitens Glossybox als „eine Weltneuheit“ angekündigt. Daneben handelt es sich hierbei um ein echt preisintensives Produkt.

Das Mudmasky Aftermask Vitamin Serum mit 30ml kostet nämlich schlappe 59 Euro. Das ist demnach locker das vierfache von dem, was wir für die ganze Glossybox bezahlen.

Auch das Produkt an sich finde ich spannend. Wie der Name schon vermuten lässt, ist dieses Serum nach einer Maske anzuwenden.

Das Mudmasky Aftermask Vitamin Serum soll die Haut glätten und pflegen. Hierfür sollen unter anderem Algen und Meerespflanzen verantwortlich sein. Das Serum soll weder Öl noch Duftstoffe enthalten.

Ich wusste gar nicht, dass es solche Aftermask Produkte gibt (gab es wohl bisher auch nicht), jedenfalls werde ich es gleich nach meiner nächsten Maske ausprobieren.

Das einzige Produkt, was mich nicht anspricht, ist der 3ina Eye Gloss (12,95 Euro / 3ml). Der Eye Gloss soll einen wetlook auf den Augenlidern zaubern.

Mir sind solche Produkte irgendwie zu speziell. Nun liegt es vielleicht auch daran, dass ich nicht zur hippen, bunten, jungen Zielgruppe von 3ina gehöre. Man weiß es nicht. Ich arbeite nun mal lieber mit Lidschatten und Pinsel.

Original Source Duschgel

Original Source ist jetzt nicht unbedingt eine Marke, die ich kaufe, aber dennoch finde ich das Hydrating Water Infusions Raspberry & Rose Water Duschgel (250ml / 1,45 Euro) passend zum Thema.

Den Duft empfinde ich als ziemlich künstlich fruchtig. Ich nehme das Duschgel aber mit zum Campingplatz oder gebe es meinen Kindern, die sind für sowas ja eher zu haben.

Vier Haargummis von Solida (3,49 Euro) sind ebenfalls in der sommerlichen Glossybox Juli 2019 enthalten. Da ich kurze Haare habe, verschenke ich die Spiralgummis an meine Tochter.

Gleich zwei Sachets des L´Oréal Hydra Genius Aloe Water Feuchtigkeits-Fluid sind in der Glossybox Juli 2019 enthalten. Die Sachets scheinen eine Zugabe zu sein. Werde ich gerne mal probieren.

Fazit:

Ich mag die Glossybox Juli 2019 und finde, dass das Glossybox Team das Thema #stayhydrated gnadenlos umgesetzt hat. Respekt.

Dass nun nicht immer alle Produkte zu 100% passen, sollte jedem klar sein, der sich auf Überraschungsboxen einlässt. Wie gesagt, das Duschgel und der Eye Gloss sprechen mich nicht überdurchschnittlich doll an, dafür freue ich mich umso mehr über die Yves Rocher Creme und noch mehr über das Mudmasky Aftermask Serum. Der Wert der Glossybox Juli 2019 beträgt knapp 77 Euro, natürlich hauptsächlich durch das Mudmasky Aftermask Serum. Dafür lohnt sich die Glossybox Juli aber auch alle mal. Bestellen könnt ihr ein Abo der Glossybox hier.

Ihr findet viele unboxings der Glossybox hier und auch von der Lookfantastic Box.

Ich möchte euch noch herzlich einladen, meinen Facebookgruppen beizutreten:

Wie findet ihr die Glossybox Juli 2019?

4 thoughts on “Glossybox Juli 2019 – #stayhydrated Edition

  1. Huhu Caren,
    im April habe ich mich mal wieder entschlossen, mein Glossyboxabo zu deaktivieren, weil ich aufbrauchen wollte. Jetzt muss ich zugeben, dass mich die angekündigte Babor Box sowie dieses neue Serum doch sehr angesprochen haben. 😀 Fazit: Ich bin wieder dabei und habe meine Julibox heute erhalten. Außer den obligatorischen beiden Produkten hatte ich ein Shampoo von Love Beauty &Planet, die Dove Body Lotion sowie ein 10 ml Nutraskin Hyaluron Wasser erhalten. Ich bin sehr zufrieden.
    Über die Yves Rocher Creme hätte ich mich auch gefreut, zumal ich noch das entsprechende Serum und eine Augenpflege dazu in meinen Vorräten habe.
    Eine schöne Sommerwoche wünscht dir Indophil, die jetzt auf ihre Babor Box wartet.

    1. Ja, da kann man schon mal schwach werden. Die Babor Box habe ich auch schon kurz gesehen, macht auch einen sehr guten Eindruck. Viele Grüße Caren

  2. Hi Caren, heute kam auch bei mir die Glossybox an und ich kann sagen, ich bin sehr zufrieden. Natürlich freue ich mich besonders über das Serum; ich mache einmal pro Woche eine Maskenanwendung, klassische und Tuchmaske im Wechsel. Insbesondere nach den klassischen Masken, die in aller Regel abgewaschen werden, trage ich noch mal ein Serum auf. Voilà – da kommt dieses Produkt doch wie gerufen, ich bin sehr gespannt darauf!
    Statt Haargummis, Duschgel und Yves Rocher hatte ich das Wella Styling-Produkt, die Isana-Ampullen sowie einen Essie-Nagellack bekommen. Alles Produkte, die ich gut gebrauchen kann und sehr gerne ausprobiere!
    Mit Yves Rocher hast Du übrigens vollkommen Recht; die Hydra-Produkte gibt es schon sehr lange im Sortiment, allerdings in immer wieder wechselnden Aufmachungen.
    Den Lid-Gloss habe ich heute Nachmittag schon mal „ausgeführt“, allerdings solo, ohne Lidschatten, es musste spontan mal schnell gehen.
    Wo ich die letzte Glossybox etwas „schlank“ fand, kann die Juli-Ausgabe mal wieder voll und ganz überzeugen, da gibt es nichts zu meckern.
    Dir wünsche ich, dass Du bald wieder „sommerfit“ bist, liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.