Luxury Box Nr.1 / 2020

Werbung

Nur alle drei Monate erscheint die Luxury Box, daher freue ich mich immer sehr, wenn sie endlich eintrudelt.

Die Aufmachung der Luxury Box ist noch edler, seit sie das „by Cosmopolitan“ im Namen trägt. Als Abonnentin der Luxury Box bekommt man übrigens drei Ausgaben der digitalen Cosmopolitan-Version gratis.

Aber wie sieht denn der Inhalt der Luxury Box by Cosmopolitan Nr.1 / 2020 aus? Ich zeige euch mal meine Zusammenstellung – es ist die Version „C“. Ihr findet eure Versionsnummer auf dem Titelblatt des Beilegers oben rechts – sie kennzeichnet euren Inhalt. Dieser weicht nämlich meist etwas voneinander ab.

Wer die Box noch nicht kennt: die Luxury Box by Cosmopolitan erscheint alle drei Monate. Versprochen werden 6-8 hochwertige Beautyprodukte im Wert von mind. 150-200 Euro. Außerdem erhalten alle Abonnenten 3 Mal das kostenlose E-Paper der Cosmopolitan zu jeder Box dazu. Sie kostet ab 39,95 Euro im Jahresabo bis 54,95 Euro als Einzelbox. Bestellen kann man sie hier direkt bei www.luxurybox.de.

Luxury Box Nr.1 / 2020 Inhalt

Links im Bild ist die Lacoste Timeless Body Lotion (50ml / 4,33 Euro) zu sehen.

Ich liebe die Bodylotion-Luxusgrößen, da man den Duft kennenlernen kann, ohne gleich 150ml und mehr „wegarbeiten“ zu müssen, wenn einem bei einem Blindkauf mal der Duft nicht so gut gefällt.

Den Duft finde ich übrigens ganz angenehm. Ich habe auf diese Weise schon oft Bodylotions nachgekauft.

Eines meiner persönlichen Highlights der Luxury Box Nr.1 / 2020 ist das Mitchell and Peach English Leaf Badeöl (100ml / 55 Euro).

Der Duft setzt sich zusammen aus Nuancen von Zitrus, Koriander, Basilikum und Minze. Das Badeöl enthält reichhaltiges Mandelöl und natürliches Vitamin E.

Kaufen würde ich mir so ein edles Badeöl für den Preis vermutlich nicht, es soll aber sehr ergiebig sein und duftet schön frisch, aber nicht aufdringlich.

Auch die Lierac Voluptueuse Creme (15ml / 31,50 Euro) lässt mein Herz höher schlagen. Die Creme soll der Haut beim Regenerieren helfen, sie optisch aufpolstern und Fältchen sichtbar mildern.

Das La Roche-Posay B5 Hyalu Serum (10ml / 13 Euro) kenne ich bereits und finde es ausgesprochen gut.

Es enthält einen Wirkstoffkomplex mit hochkonzentrierter Hyaluronsäure und pflegendem Vitamin B5. Zusammen sollen sie den Anzeichen natürlicher Hautalterung entgegenwirken und die Hautbarriere vor äußeren Alterungsfaktoren schützen.

Passt gut zur Lierac Creme, wie ich finde.

Kommen wir zur dekorativen Kosmetik der Luxury Box Nr.1 / 2020.

Von der Marke Jean D`Arcel gab es mehrere Produkte in den verschiedenen Versionsnummern der Luxury Box, unter anderem Nagellack und Rouge.

Letzteres hätte mich als Blush-Lover natürlich besonders gereizt.

Mit dem Jean D`Arcel Kajal Liner in der Farbe „forest green“ (11 Euro) bin ich aber auch nicht unzufrieden.

Da ich derzeit sowieso am Ausprobieren von Alternativen zu schnödem schwarzen Kajal bin, probiere ich den grünen gerne mal aus.

Eine Mini-Version des Giorgio Armani „Lip Maestro“ in der Farbe „ist mir einen Ticken zu rot“ – nein Spaß – „Nr.400“ (1,5ml / 8,30 Euro) ist in der Luxury Box Nr.1 / 2020 enthalten.

Das Finish wird übrigens als „leuchtend matt“ beschrieben und der Lippenstift an sich soll eine federleichte Samt-Gel-Textur haben.

Die Idee finde ich megagut, hätte mir in diesem Fall aber wirklich einen dezenteren Farbton gewünscht.

Ich würde den nicht mal auf der Reeperbahn hier in Hamburg tragen, geschweige denn im Büro. Leise weine ich ch weine leise in mein Kissen.

Zu guter Letzt war – neben einer güldenen Postkarte mit einem Zitat von Coco Chanel – die M.Asam Resveratrol Glättungsmaske (50ml / 24,75 Euro) in der Luxury Box Nr.1 / 2020 enthalten.

Die Resveratrol-Produkte von Asambeauty sind empfehlenswert, ich habe schon einige Produkte der Linie ausprobiert und für gut befunden.

Fazit:

Eine gute Luxury Box Nr.1 / 2020 mit einem Wert von etwa 150 Euro. Ein bisschen traurig bn ich wegen der Lippenstift-Farbe, da hätte ich mir einen anderen Farbton gewünscht. Großartig hingegen finde ich das Mitchell and Peach Badeöl, die Lierac Creme und das La Roche-Posay Serum und irgendwie auch den Kajal Stift in grün. Alles in allem also eine solide Luxury Box. Ihr könnt sie hier bestellen.

Habt ihr schon den Bericht der aktuellen Brigitte Box hier auf dem Blog gelesen? Hier kommt ihr hin.

Seid ihr mit eurer Zusammenstellung zufrieden? Welcher Glückspilz hatte denn den Jean D`Arcel Blush in der Luxury Box?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.