RMS Beauty Eye Polishes

Werbung

Mittlerweile habe ich ja schon ein paar Produkte der Marke RMS Beauty bei mir angehäuft, über die ich auch schon hier auf dem Blog berichtet habe.

„RMS“ stehen für die Initialen der Gründerin Rose-Marie Swift. Sie ist eine Make-up Artistin und hat mit RMS Beauty ihre eigene Kosmetiklinie herausgebracht.

Die Marke wurde 2008 in den USA gegründet. Produkte der Marke RMS sind in der Hauptsache dekorative Kosmetik.

Die RMS-Beauty-Produkte sollen ausschließlich natürliche Inhaltstoffe in ihrer reinsten Form enthalten. Sie sollen nur minimal erhitzt worden sein, um ihre maximale Wirksamkeit zu sichern.

Zudem sollen sie frei von chemischen-, synthetischen- und genmodifizierten Inhaltsstoffen sein.

Für mein Verständnis zählen die Produkte der Marke RMS Beauty zu echtem Make-up-Artist Stuff. Allerdings muss man für die Produkte auch tief in die Tasche greifen.

Dennoch bin ich zum Beispiel beim Klassiker, dem „un“ cover up ein Wiederholungstäter, was den Kauf betrifft.

Heute wird es aber etwas tricky. Nachdem ich ziemlich lange gehadert habe, habe ich mir erstmals die RMS Eye Polishes bestellt.

Eye Polishes scheinen nämlich etwas zu polarisieren. Die Anwendung ist etwas kniffelig, der Preis vergleichsweise hoch. Für einen Eye Polish mit 4,25g werden zum Beispiel hier bei Lovelula 28 Euro aufgerufen.

Ich habe mich für zwei Farben entschieden, die beide in eine andere Richtung gehen:

Um es banal zu sagen, handelt es sich bei Eye Polishes um bessere Creme-Lidschatten. Allerdings erfordert es etwas mehr Aufwand, diese aufzutragen, so mein Eindruck.

RMS Beauty Eye Polish Aura

Grundsätzlich ist es so, dass man die Eye Polishes auf das trockene Augenlid auftragen sollte. Das heißt im Klartext, dass keine Cremerückstände oder eine fettende Base vor dem Auftrag vorhanden sein sollten. Das ist sehr wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Der zweite Punkt ist, dass man Eye Polishes nicht einfach aufträgt und gut ist, sondern man muss es schon sehr ordentlich einarbeiten, ja geradezu einmassieren.

Für die Farbintensität kann man die Polishes aber auch aufbauen, im Sinne von mehr Farbe durch zwei oder dreimaligen Auftrag. Der Eye Polish ist ein rein mineralisches Produkt, was eher ein sheeres und subtiles finish ermöglicht. Also das große Gala-Make-up wird damit nicht funktionieren.

Die größte Herausforderung ist es, dass sich das Produkt nicht in die Lidfalten absetzt. Darum ist es wichtig, gründlich zu verblenden.

Zu Aura: Ein Amethyst ist dem Ursprung nach ja ein ins violett gehender Mineral Quarz. Auch der RMS Eye Polish geht farblich in diese Richtung, allerdings mit grauem Einschlag. Ich hätte mir bei Aura ein bisschen sattere violette Farbintensität gewünscht. Wenn der Lidschatten bei mir zu hell ist, dann sehe ich müder aus, als ich bin.

RMS Beauty Eye Polish Seduce

Man muss schon fast sagen, dass mir – erwartungsgemäß – Seduce besser steht, weil der Farbton dunkler ist. Insgesamt trage ich Erdtöne gerne, weil sie natürlicher aussehen.

Auch die Farbintensität ist stärker. Allerdings habe ich bei Seduce im Laufe des Tages schon das Problem, dass sich das Polish in die Lidfalten absetzt und ich zwischendurch mal verblenden muss. Ich glaube aber, dass man das mit einem 100% trockenen Lid vermeiden könnte, da muss ich nochmal finetunen.

RMS Beauty EyePolishes Seduce (links) und Aura (rechts)

Fazit:

Der RMS Eye Polish in der Farbe Aura konnte mich nicht komplett überzeugen. Die Farbe Seduce finde ich aber sehr stark, sehr alltagstauglich und subtil. Seduce ist farblich auf jeden Fall mein Favorit. Es gibt übrigens eine recht große Farb-Auswahl der RMS Eye Polishes hier bei Lovelula.

Kennt ihr eigentlich schon die monatlich erscheinende Lovelula Box? Auf dem Blog findet ihr jede Menge unboxings, schaut doch mal hier rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.