Glossybox Juli 2020

Werbung

Ich habe letztens in einem Podcast gehört, dass aloha soviel wie „ich grüße das göttliche in dir“ bedeutet.

Ich finde, so sollte man mal seine Kollegen morgens begrüßen. Da fängt der Tag bestimmt schon besser an. Oder man wird gleich in den Server-Raum eingesperrt. Man weiß es nicht.

Jedenfalls trägt die Glossybox Juli 2020 genau diesen Namen. Da wird in Corona Zeiten nochmal direkt der Finger in die polynesische Wunde gehalten.

Ich stelle euch die Produkte der Glossybox Juli 2020 jetzt mal vor.

Wenn ihr die Glossybox noch nicht kennt: die Glossybox ist die wohl populärste Überraschungs Beauty Box. Sie enthält fünf Kosmetik-Produkte in Form von Proben oder Originalgrößen. Die Glossybox kostet monatlich 15.- Euro im flexiblen Abo und ist versandkostenfrei.

Erheblich günstiger wird es beim Abschluss eines Halbjahres-oder Jahresabos, ab 12,50 Euro kostet dann der Spaß. Dies ist dann aber vorab in einer Summe zu bezahlen. Ihr könnt sie hier bei www.glossybox.de bestellen oder ihr geht als Neukunde hier über meinen Empfehlungslink und spart 20% (Code: CAREN-R3)

Glossybox Juli 2020 Inhalt

Von der Marke Give them Lala ist ein matter Bronzer (24 Euro) in der Glossybox Juli 2020 enthalten. Von der Marke habe ich noch nie was gehört, aber das Produkt passt ja zum Motto.

Ich benutze aktuell überwiegend den TooFaced Gold Bronzer, der ist schimmernd, mal gucken, ob ich den matten hier mal als Alternative benutzen kann.

Der St.Tropez Self Tan Purity Vitamins Bronzing Face Serum (10ml / 6 Euro) ist ein Selbstbräuner, der gleichzeitig die Vitamin D Produktion der Haut anregen soll.

Er enthält Hyaluronsäure, Vitamin C und Pfirsichblütenextrakt und soll insgesamt zu 95% aus natürliche Inhaltsstoffe bestehen.

Schon aus Nachhaltigkeitsgründen geht der Trend aktuell ja sehr in Richtung fester Shampoos und Seifen, auch im Deo-Bereich sieht man immer häufiger solche Produkte.

In der Glossybox Juli 2020 ist die We love the Planet Deocreme – ich habe die Variante Original Orange (48g / 11,95 Euro) – enthalten.

Die Deocreme ist aluminiumfrei und soll für 2-3 Monate reichen.

Die Slice Tuchmaske Watermelon von Kocostar (3,95 Euro) soll feuchtigkeitsspendend sein.

Es ist aber keine einteilige Tuchmaske, sondern es sind kleine Melonenscheiben, die man sich auf das Gesicht legen kann. Als Einwirkzeit werden 15-20 Minuten empfohlen.

Oben im Bild seht ihr einen weißen Kajalstift von ModelCo (16 Euro).

Weiße Kajalstifte benutzt man ja hauptsächlich für die Wasserlinie am Auge, um die Augen optisch zu vergrößern.

Ich finde das irgendwie ein bisschen 80er-mäßig, ich wusste gar nicht, dass man das noch macht, ich glaube, ich verschenke den eher.

Von Hawaiian Tropic ist ein Probensachet der Satin Protection Sun Lotion in der Glossybox Juli enthalten. Mit LSF 15 kann man natürlich nicht so richtig was reißen. Aber für diesen Sommer reichts wahrscheinlich.

Die Marke an sich finde ich übrigens ziemlich hot, zumindest für all diejenigen, die auch den Kokosduft mögen.

Fazit:

Auf jeden Fall finde ich die Glossybox Juli 2020 sehr sommerlich zusammengestellt, auch, wenn es eher aus meiner Sicht eher eine mittelschöne Box ist. Der Wert der Einzelprodukte beträgt in meinem Fall knapp über 60 Euro. Den weißen Kajalstift hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber das Self Tan -Dingens, die Maske und die Deocreme finde ich ganz interessant. Ihr könnt die Glossybox hier bei www.glossybox.de bestellen oder ihr geht als Neukunde hier über meinen Empfehlungslink und spart 20% (Code: CAREN-R3).

Wie gefällt euch die Glossybyox diesen Monat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.